1200 km später…

…und um einige Erlebnisse und Erfahrungen reicher. 🙂

Danke an Jens-i-Norge für die Übernachtung trotz Familienbesuch.
Danke an den Fjellreven für das ausnehmend nette Grillen und das sehr leckere Eis.
Danke an den Farikål für die Unterkunft, Speis und Trank.

Ach ja, und danke an CeJott für die echt nette Tour zusammen. Mit dir würd ich immer wieder was unternehmen, tausche dann auch das Zelt gegen ein einsam gelegenes Landgasthaus mit Komfort. *breitgrins*.

Andere haben auch eine schöne Aussicht vom Wohnzimmerfenster, wie man hier sehen kann 🙂

aussicht-jens

aussicht-fuchs

Generell kam ich mir auf der Reise häufiger vor wie in Bayern, dem Schwarzwald, im Harz oder an der deutschen Nordseeküste. So rein landschaftstechnisch gesehen.
Besonders hier, an diesem fantastischen Wasserfall am RV314 Eichtung Bergen, fühlte ich mich aus der Ferne wie in einem süddeutschen Postkartenmotiv.

wasserfall

Bzw. lag unser Zeltplatz am Mittwoch in der Nähe von Solastrand bei Stavanger. (Orrestranden ist allerdings meiner Meinung nach noch viel viel schöner.)

solastrand

Für einen IKEA-Besuch hat es dann auch noch gereicht. 🙂 Bzw. eigentlich zwei, wo wir doch in Bergen quasi automatisch dran vorbei kamen.

Gestern Abend gleich mal einen Freund mit Sorgen und Nöten zum Übernachten hier gehabt, insofern war die Nacht neben dem schnarchenden Herzliebsten nicht all zu lang *gähn*.

Aber gebloggt ist dann jetzt erstmal wieder (hatte es doch etwas vermisst meine Alltagserlebnisse niederzuschreiben) und alle Foren sind gelesen und auf den neuesten Stand gebracht.

Werde dann jez also mal gucken, wie das mit was zu Essen aussieht, bzw. Tanken und einkaufen fahren und die Finanzen checken vor allen Dingen. Wo ich doch Montag gleich wieder losfahre, dann nach D.

Kommentare sind geschlossen.