18.12.03, 09.58 Uhr

Ich habs getan! Ich hab gerade einer Stelle abgesagt. Hatte ja gestern das Vorstellungsgespräch bei dem Badladen (Naturstein, Fliesen, Sanitär, Komplettbäder). Hatte schon damals, als ich die Bewerbung abgegeben habe und mich mit dem Muckel, der da jetzt geht unterhalten habe, das Gefühl, irgendwie ist das nicht so meine Aufgabe, was ich da machen soll.
Komplettabwicklung bedeutet doch nur extrem viel Papierkram und dauernde Reklamationsbearbeitung.
Gestern dann ja auch die Konditionen erfahren. Nicht nur schlecht sondern grottenschlecht. Hoher Teil Provision auf EK/VK, Grundgehalt mau. Ich würde quasi fest 1/4 weniger verdienen als ich jetzt kriege, dafür dann 20% Provision bekommen. Aber richtig Festgehalt ist das auch nicht. Und ich bin einfach nicht der Mensch, de rmit sowas gut schlafen kann. Da krieg ich Magenschmerzen bei dem Druck. Ich kann gut verkaufen und ich verkaufe gern.
Aber nicht unter Zwang. Und in dem Sinne bin ich auch nicht bereit das unternehmerische Risiko mitzutragen, also so nach dem Motto, wenn kein Geld da, dann gibt’s auch nicht so viel Festgehalt. Voll flexibel sozusagen. Ich finde, ich trage allein schon damit genug von seinem Risiko, dass ich ja schließlich gut arbeiten muss, damit ich mich quasi selbst finanziere.
Naja, jedenfalls hab ich mich zwar gut mit dem Chef da verstanden, aber das isses einfach nicht. Dann hab ich lieber eine Teilzeitstelle die ich mag mit wenig Geld, als wenn ich schon mit Grausen da anfange. Ein schlechtes Gefühl beim Anfang geht ja noch, aber wenn es mich schon gruselt und ich so dermaßen inneren Widerstand verspüre, ist das einfach nix.
Jedenfalls hat der eben angerufen und wollte mit mir sprechen, ob ich ne Nacht drüber geschlafen habe und da hab ich dann geasgt, dass es das noch nicht so ist. Also, dass mir das Gefühl im Bauch fehlt, was sagt ‚das isses‘. Hat er auch verstanden. Und ich fühle mich ja so erleichtert! Dass ich diese Stelle nicht antreten muss 🙂
Dafür fahr ich morgen mal zum Arbeitsamt und melde mich endlich arbeitslos. Mal gucken, was die so sagen. Schade eigentlich, dass ich schon zu alt bin, um noch mal was ganz Neues zu lernen. Naja, kommt Zeit.

Kommentare sind geschlossen.