22 Grad und 80% Luftfeuchtigkeit

Und das schon das ganze Wochenende.
Vertrage ich leider gar nicht gut, weswegen ich ziemlich durchhänge und mich schon aufs Arbeiten im klimatisierten Laden freue. Hoffentlich kann ich heute ein bisschen Waren mit annehmen, denn im Lager ist es noch viel schöner. Kühler.
Viel geschafft habe ich die letzten zwei Tage nicht gerade, außer Lesen und im Bett rumhängen. Aber sowas muss es dann wohl auch mal geben *seufz*.
Immerhin für 7 Klamotten die Teile zugeschnitten, davon 6 die zum monatlichen Outfit gehönre, Mai bis Juli.

Der Elektriker kam heute gnadenlos früh, typisch wie immer wenn ih mal ein bisschen länger schlafen will. *grr*.
Dafür ist der Wandheizkörper jetzt angeschlossen und eine neue Leitung gezogen über den Dachboden und eine Doppelsteckdose im Abstellräumchen. Fehlt nur noch den Dimmer auszutauschen, der hüfpt immer wieder zurück auf ‚aus‘.

Diese Woche arbeite ich 6 Tage, bzw 44 Stunden. Am Donnerstag ist Tag des Handels in Kristiansand und ich bin fest entschlossen mir den diesmal nicht entgehen zu lassen. Ein paar neue Socken und Unterhosen kämen mal ganz gut, sowas nähe ich mir schließlich nicht selber *lol*. Außerdem bin ich gespannt, was Kreativ Quilt so an Angeboten hat. hoffentlich nicht nur die üblichen 20%, das macht nämlich keinen Spaß. Aber eine dort arbeitende Bekannte aus dem Quiltklubb ließ da eine Bemerkung fallen. Apropos Bemerkung, ich bin immer wieder fasziniert, was so bei den alten Klubdamen getratscht wird. Immer diese Gerüchte die da entstehen…aber was soll’s, ich ärger mich da nicht drüber. Ich bin zwar etwas angefasst gewesen, als ich von jemandem eine Mail bekam anstelle eines Anrufs, aber das ist halt das Sörländische, bloß nicht direkt ein Problem angehen.
Weiß schon, wieso ich den Umgang mit Männern einfacher finde. Wobei, ist die Frage, ob das mit alten Männeren auch so ist *rofl* oder ob die sich nicht auch nur einen in den Bart murmeln.
Ich vermute mal, würde ich in Südbayern arbeiten und leben, dann wäre das auch nicht viel anders als hier im Sörlandet.

Snakkes.

2 Kommentare

  1. Hm…ich hab eigentlich keine Ahnung, was für einen Gedankengang ich verfolgte, als ich den letzten Satz schrieb, vermutlich ist mir da irgendwie der Zusammenhang abhanden gekommen *lol*.

    Ich kann nur die zwei Monate München in die Waagschale werfen, dort habe ich Praktikum bei Burda gemacht (Das Haus – Ideenmagazin).
    Meine Redaktion war voll klasse, aber ganz generell hab ich mich da unten nicht so wohlgefühlt. Irgendwie ….zu italienisch geprägt…so von der Lebensart und der Architektur, nicht so mein Fall.

    Bei einem Seminar musste ich mal sagen, wo ich denn zu arbeiten bereit bin, ortstechnisch.
    Nach etwas Bedenkzeit hab ich dann gefühlsmäßig meine Grenze so von links nach rechts gezogen, alles nördlich von Frankfurt okay, alles drunter nicht okay. Also Großbritannien, Niederlande, Skandinavien, Polen, Baltische Länder ja, Süddeutschland/Frankreich/Spanien/Italien usw nein. 🙂
    Norwegen gab es da auf meiner inneren Karte noch nicht 😀

    Knuddelz in den Norden des Nordens.

  2. Da kennste aber die Suedbayern (was es nicht gibt, es heisst naemlich Oberbayern)schlecht. Liegt wahrscheinlich daran, dass Du dort nie gelebt hast… Wenn schon, dann kann man mentalitaetsmaessig Nordnorweger und Oberbayern miteinader vergleichen: Direkt, mitunter barsch aber herzlich, manchmal grantig, jedoch ehrlich und eigentlich unkompliziert. Ich sollte es wissen; habe betraechtliche Teile meines Lebens in beiden Gegenden verbracht. Und ganz ehrlich: als ich in Hamburg gewohnt habe, naja, soviele maulfaule, unfreundliche, abweisende, arrogante Schnoesel habe ich mein Lebtag nirgends mehr getroffen. Waren auch Nette dabei, aber deutlich in der Unterzahl. Schoene Gruesse in den Sueden, KH.