6:18 Uhr

Nicht meine Zeit. Blöd jedoch, wenn man von des Mannes Wecker nicht nur gleich mehrfach geweckt wird, sondern dann noch Richtung Bad muss UND einen knurrend leeren Magen hat (Irgendwie hab ich mich gestern Abend dann so in die Pins und Charms und deren Beshreibungen für den Webshop vertieft, dass ich nach 18 Uhr nur noch ein paar Gummibären gegessen habe, bis ich mich gegen Mitternacht ins Bett gelegt habe).

Der kurze Ausflug in die Küche für den Kakao und an den Rechner war zwar produktiv – zwei Shoprechnungen, hält aber nun auch noch an. Fiel mir doch mitten in der einen Rechnung ein, dass heute Bestellschluss für den ersten Teil der neuen Moda-Kollektionen ist. Japs. Und diesmal gibt es besonders viele neue wegen der Quiltmesse in Houston-Texas.

Jedenfalls bin ich also noch dabei mir die Kollektionen zu begucken und auszuwählen und zu rechnen.
Lieferung ist März bis Mai, also April bis Juni in Norwegen.
Die schönsten Batikstoffe als Charmpack musste ich mir jedoch verkneifen, die sind im Einkauf einfach zu teuer *seufz*.

Ich habe definitiv noch den Plan, mich wieder ins Bett zu legen, bei einer Arbeitszeit von 12-20.30 h brauche ich noch eine Stunde Schlaf dazu. Trotz der vielen Dinge, die hier unerledigt auf mich warten.

Generell der Shop: Hatte am Montag ein Beratungsgespräch beim Gründercenter und hab mich auf einen Teilzeit-Büroplatz beworben. Hier zuhause ist einfach zuviel Ablenkendes im Weg.
Gestern Abend z.B., als ich mich dann doch mal endlich aufgerafft habe, nach anderthalb Monaten endlich die Pins und Charms in den Shop zu legen, da war dann der Mann leicht angefasst, weil ich nicht reagiert habe als er sich mit mir unterhalten wollte.
Das Nähwochenende war shoptechnisch erfolgreich, außerdem liefere ich dem Quiltklubb für das nächste Treffen die Gewinne für Namensschild/Show&Tell/Eintrittsgeld.
Besonders die Pins und Charms schlagen gut an und im Januar werde ich nachbestellen. Es sei denn, mir reißen sie die Dinger jetzt im Shop noch aus den Händen, was ich aber bezweifel.

So, ran an den Taschenrechner.

Kommentare sind geschlossen.