Abgeschoben worden

Heute hatte ich dann endlich das kleine Gespräch mit meinem Chef, was er wollte. Ich also vorher schon mal aufgeschrieben, was ich so treibe und dann erzählt. Auch gesagt, dass ich zwei Tage vorher beim Projektleiter darauf hingewiesen habe, dass ich mich so ein bisschen zur Seite geschoben fühle und manchmal nicht genug zu tun habe.
Fand er gut, war soweit okay, das war so gegen 15 Uhr und dann meinte er so: Ja, dann kannst du jetzt gehen. Ich: *verwirrtguck* hä? Er: Ja, *wedel* ist so schönes Wetter, du kannst jetzt nach Hause gehen. Ich: *stotter* äh, das ist doch nicht nötig, der Bus geht ja eh erst um viertel nach vier. Er: *guckaufuhr*, ja dann geht doch bestimmt auch einer jetzt viertel nach drei, also husch den kriegst du noch. Ich: öhm, danke. Und weg.
Unglaublich. *lol*
Jetzt bin ich schon fast 5 Jahre in Norwegen, aber manche Dinge erstaunen mich immer wieder….

Kommentare sind geschlossen.