Abwasser dicht

Gestern Abend um 23 Uhr kam die Mieterin hoch, um mich darauf hinzuweisen, dass sie im Bad eine kleine stinkende Überschwemmung hat, sowie im Keller Wasser steht, ebenfalls stinkend.
Zum zweiten Mal also das Abwasserrohr dicht. Verdammt.
An das Wachttelefon der ‚Venndöler Abwasserentsorgung‘ (Wie auch immer ’slamservice‘ auf deutsch heißen mag, in jedem Fall nicht Schlammservice *lol*) gesimst, er möge bitte heute morgen mal vorbeikommen zum Durchspülen.
Kommt doch glatt sofort eine Antwort noch zurück, ‚im Laufe des Tages‘, er hätte so viel zu tun. Immerhin.

Es könnte sein – der Mann hat’s gesagt – dass unser Abwasserrohr irgendwie kaputt ist, weil ziemlich viel Sand mit gespült wurde. Werden also nun ein Angebot für eine TV-Inspektion des Rohres einholen. Auch gleich fürs Wasserrohr, wenn man schon mal dabei ist.

Führte also heute morgen dazu, dass irgendwie jede Wasser verbrauchende Tätigkeit zu unterlassen hatte. Und es gibt ja auch Dinge, die man nicht bloggt. Was Katzen froh macht, kann auch Menschen froh machen…

Da sind also wieder mal 200 Euro durch das Rohr geflossen *seufz*.

Kommentare sind geschlossen.