aktuelles

Hmpf. Meine Laune ist ganz ganz schlecht. Ich fuehl mich innerlich ziemlich tot und aeusserst ratlos. Einerseits wuerde ich dies nun gerne fuer mich behalten und niemanden mit meinem persoenlichen Elend volljammern. Ausserdem sind Niederlagen manchmal schwerer zu ertragen als sonst. Vor allem, wenn sie sich haeufen. Graebt doch sehr am Selbstwertgefuehl.
Andererseits bin ich es mir selbst wohl schuldig irgendwie, dass nun auch festzuhalten. Auch wenn ich lieber sagen wuerde, dass alles super ist und keiner wuerde merken, dass das ziemlich gelogen ist. Jedenfalls nicht in Deutschland. Najo.
Gestern kam Øystein und teilte mir mit, dass ich bei Torjussen auf der Baustelle in Stavanger nicht laenger erwuenscht bin. Ich waere zu langsam und da wir ja nun neben 2 Leuten mit mehr oder minder Plan noch 5 Hilfsarbeiter sind (davon zwei von Torjussen, Øystein, ein neuer Deutscher und ich), bin ich wohl ueber. Hat mich ziemlich kalt erwischt. Dass ich da nicht die schnellste bin ist mir schon klar. Immerhin handelt es sich um Zimmererarbeiten, leicht fachfremd mal so am Rande bemerkt.

Ist aber egal. Øsi macht sich jedenfalls jetzt ziemlich Sorgen wegen keine Arbeit fuer mich und hat mir fuer heute bezahlt freigegeben, damit ich selber hier in Ksand suche. Damit hat er mal wieder den schwarzen Peter an mich abgeschoben. Meinte, nachdem was bei Nysted war und das jetzt, haetten wir wohl den falschen Job gewaehlt.
Als ob ich nicht selber jetzt genug Zweifel habe.
Seitdem mein Studium zuende ist, bin ich mehr Zeit arbeitslos gewesen, als das ich eine Stelle hatte. Und die, die ich hatte, konnte ich nie lange behalten (auch wenn ICH bei cantera gekuendigt habe, so super lief es mit den Chefs da ja auch nicht; und Glasfischer hat ja nicht nur mich gekuendigt). Da frag ich mich schon, was ich falsch mache oder was ich irgendwie alles nicht kann.
Ich fand meine Arbeit bei Torjussen gar nicht schlecht, auch wenn ich an mancher Stelle zu lange gepusselt habe, weil ich immer nicht so genau weiss, wie gut die Qualitaet an welcher Stelle sein muss. Mir fehlt ganz einfach die Erfahrung, um solche Sachen einschaetzen zu koennen. Auf dem Bau jetzt. Wenn wenigstens mal jemand mit mir gesprochen haette. Aber damit haben die Norweger wohl ein Problem. Weder bei Nysted noch bei Torjussen hat jetzt mal jemand was zu mir gesagt. Was stoert.

Jedenfalls gehts mir gerade gar nicht gut, auch wenn ich seit gestern Abend eher die neue Situation ignoriere und den Kopf etwas in den Sand stecke. Wie gesagt, fuehle mich ziemlich gelaehmt und tot. hoffnungslos? Ich mein, ich bring es irgendwie in Deutschland scheinbar nicht so recht und hier irgendwie auch nicht? Ich weiss gerade ueberhaupt nicht, was ich machen soll. Und fuehle mich von Øystein auch ueberhaupt nicht unterstuetzt. Dass er nicht bei Firmen anrufen will, die selbststændig arbeitende Tischler suchen, kann ich ja noch verstehen. Das sind dann freie Stellen, wo wegen grosser Auftragsmenge eh nur Leute gesucht werden, die schnell fix alles von a bis z selber alleinemachen koennen. Und das kann ich einfach nicht. Geb ich ja auch ehrlich zu. *frust*.

Gute Nachrichten? Nur die, dass wir jetzt immerhin schon mal zwei neue schoene Poaeng-Sessel besitzen. 🙂

Kommentare sind geschlossen.