allein zu Haus

*börbs*. Nach der Post erst ein Pfund Tiefseekrabben gepult und beim Lesen eingeworfen, danach mit einer Schale NORWEGISCHE Erdbeeren und Buch ins Bett verzogen. Zum Schluss noch ein paar Stücke weiße Schokolade und schlafen. Vor lauter Durst aufwachen. Auf dem Termometer 26° C für Innentemperatur entdecken. Mit dem Laptop auf den Balkon verschwinden.

Der Herzliebste ist mit Schwester, Kumpel und Zelt zu einer Freundin von uns gefahren. Über Nacht angeln. Gerne. Ich bin sehr froh, dass ich ENDLICH mal alleine bin. Gestern Abend sehr sehr schlechte Nerven gehabt und endlich mal ausgeflippt und der Schwester kräftig die Meinung gebrüllt. Siemir auch. Fein. Wurde ja auch mal Zeit. Lange nicht mehr so einen hohen Blutdruck gehabt. 🙂 Danach dann stinkemegasauer ins Bett. Anstelle schlafen noch mal 2 Stunden mit Ralf verquatscht. IMMER wenn ich mal rechtzeitig für 8 Stunden Schlaf ins Bett komme, kommt da was zwischen. *grummel*. Weswegen ich natürlich heute morgen wirklich heftig Probleme mit dem Aufstehen hatte.

Ich bin ja echt froh, wenn die Schwester, die mir jetzt seit Wochen mit ihrer trägen Art auf den Sack geht, endlich fährt. Mama hatte schon recht, Besuch ist wie Fisch. Nach ein paar Tagen stinkt er. Und jetzt hab ich echt die Nase voll von Leuten, die hier wochenlang wohnen. Reicht.
Wobei ich mich aber natürlich RIESIG auf den Besuch meiner Eltern freue. Und hoffe, dass mein Bruderherzen den Hintern hochkriegt und mitkommt.

Und: Wir haben endlich einen Rohrleger!! Einen, der sympatisch ist und sein Handwerk versteht und vor allen Dingen auch mal Zeit hat. Er hat uns in 25 Minuten Absperrventile in der Küche gemacht, in der Dusche die Thermostatarmatur gewechselt und einen Rundgang gemacht , um zu sehen, was auf Dauer noch kommt. Ich bin ehrlich begeistert. Wo ich doch shcon fast die Hoffnung aufgegeben hatte 😀

Kommentare sind geschlossen.