Am Rande des schwarzen Lochs balancierend

Der Herzliebste ist heute und morgen zum Angeln und ich gedachte die Ruhe zu genießen und endlich 1000 sinnvolle Sachen zu erledigen.

Tja, nach einem Schub heute vormittag, in dem ich a) alles Papier in Ordner sortiert b) endlich einen Schlauwagen für die 50m Gartenschlauch gekauft habe und c) unwesentliche 250 Euro für x Meter blöde Leisten ausgegeben habe – reinweg Türrahmen-Verkleidungen – ließ dann schlagartig die Lust nach.

Bzw. ich hab dann schnell mal ‚Sisterhood of the travelling pants‘ geguckt auf DVD, danach dann den zweiten Teil, denn der ist von der Bibliothek und muss Dienstag zurückgegeben werden.
In Tränen aufgelöst, weil ja an amerikanischen Filmen immer irgendwas rührend ist und ich bei solchen Momenten dann auch gerne mal Teile meines früheren Lebens vermisse.
Meine kleine hannoversche Wohnung. FreundInnen. Die Miniszene.
Völlig egal ist dabei, dass die hannoversche Wohnung ein zugiges Loch war mit einem Vermieter der sich um nix kümmerte. Ein Teil der FreundInnen eh keine mehr sind, denn die mangelnde Pflege der letzten 5 Jahre hat Spuren hinterlassen, viele Bekannte sind halt unter den Tisch gefallen. Und die Miniszene…hmpf…wird langsam zur Oldtimer-Szene. Mit alten Säcken und Familien. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob ich mich da noch wohlfühle. Soviele sind im Kopf so alt geworden, dass ich glatt vergesse, dass ich selber auch nicht mehr die Frischeste bin.
Außerdem ist mir völlig bewusst, dass es das was ich vermisse gar nicht mehr gibt.

Müde den Gedanken im Kopf wälze, dass ich Lust zum Tanzen habe, aber niemanden der mitgehen könnte. Wer hat schon an einem Samstag nix vor oder ist noch so spontan. Hmpf.
Ich kann online nicht mal ne Seite finden auf der Ksander Veranstaltungen verzeichnet sind.

Gebe mich also schwer dem Sellbstmitleid hin und nähe weiter an der Krabbeldecke – wenigstens das nimmt Gestalt an.

Die Sonne ist noch anderthalb Stunden vom Untergang entfernt, leider kann ich die Tür nicht auflassen, denn nachdem es den ganzen Nachmittag geregnet hat fliegen haufenweise fiese ‚Knot‘ rum, kleine stechende beißende schwarze Fliegen. Bah.

Kommentare sind geschlossen.