Arbeit und Arbeit

Man könnte ja glauben, hier passiert nix, so von wegen der Scheibfrequenz. aber eher ist es so, dass ich gerade viel arbeite und ansonsten müde bin.

Wobei viel arbeite ja relativ ist, habe ich ja keine 100%-Stelle.
Aber nun habe ich seit mehreren Wochen eine Schicht am Montag zusätzlich, was ich einerseits begrüsse, andererseits schlaucht mich das schon. Ich dachte, es reicht, wenn ich den Samstag vorher 1,5 Std. an eine Kollegin abgebe, aber mir fehlt der freie Montag einfach sehr.
Das Problem ist, dass ich jetzt ein langes Wochenende habe, mit frei am Donnerstag, Samstag, Sonntag, Montag und ein super kurzes mit frei am Sonntag.
Jetzt versuche ich den Samstag von ungeraden Wochen in gerade Wochen zu tauschen, damit sich das ein bisschen mehr ausgleicht und ich jedes Wochenende 2 Tage in Folge frei habe.

Vielleicht wäre das auch alles gar nicht so anstrengend, wenn ich nicht so wechselhaft mal früh mal spät arbeiten würde, aber das will ich gar nicht anders haben, bzw. macht mir das an sich nichts aus.

Ansonsten kommen die ersten Lieferungen von der Einkaufsmesse, die erste Meterware, ein paar neue Lineale und Knöpfe.
Letztere sind schon fotografiert und liegen im Shop.
Dann hatte ich noch Knöpfe aus Deutschland, von denen ich die Hälfte für eine Aktion brauche, davon ist schon ein Teil im Shop.

Im März ist Jahrestreffen vom norwegischen Quiltverband und bei der Registrierung kriegt jeder ein Tütchen mit allen Infos, Tickets für die angemeldeten Sachen usw. Und halt einen Teil Reklameblättchen von Quiltshops.
Die liebste Grafikfreundin hat mir Postkarten mit einem Quilt und meinem Logo drauf entworfen, die sind letzte Woche gekommen, sowie Flugzettelchen in A6-Grösse nach meinen Wünschen.
Der Herzliebste hat einen zahnziehfreien Tag genutzt und mir über 400 Herzknöpfe auf die Zettelchen geklebt und diese mit einer farbigen Büroklammer an je einer Postkarte befestigt. Jetzt ist das Werbungspaket fertig um zum Quiltverband geschickt zu werden. Auf den Boden des Kartons hab ich drei Tafel Schokolade geklebt, als Dank fürs Einpacken.
Die Aktion kostet mich nämlich nichts von Seiten des Quiltverbandes, nur die reinen Materialkosten.
Und ich hoffe, damit steche ich aus dem Pastelleinerlei heraus und nützlich sind sowohl Postkarte als auch Knopf. 🙂
Leider habe ich völlig vergessen, dass ich einen Rabattcode extra für das Treffen draufschreiben wollte, so als Kontrolle, ob die Aktion Erfolg hatte. 🙁 Dafür hab ich mit draufgekriegt, dass Mitglieder der Facebook-Gruppe 5% kriegen einmal im Monat für eine Bestellung.
Hab ich mir von Gabi vom Patchworkforum abgeguckt 🙂

Dann haben wir ja einen neuen Vorstand im Quiltklubb und ich bin jetzt glücklicherweise nicht mehr Vorsitzende sondern Schriftführerin, was ich ja eigentlich von Anfang an wollte. Somit verschwindet ein Teil tragende Verantwortung, sehr gut, hab ich doch eh schon Interessenskonflikte bekommen.

Dann hat mich die von der Aftenskolen (VHS) angerufen, für meine Kurse sind (ebenfalls glücklicherweise) zuwenig Teilnehmer angemeldet. Nicht weiter schlim,, ich habe eh nicht genug Modelle gehabt und wäre ziemlich in Hektik ausgebrochen, wenn sie gesagt hätte ’nächsten Montag geht’s los‘ 😉

Dafür hat mich eine vom norwegischen Quiltverband angerufen, ob ich Lust habe als Nachrücker mit in den neuen Vorstand zu kommen, weil 2014 das Jahrestreffen in Kristiansand ist. Hab ich erstmal ja gesagt, weil ist ja spannend. Im März ist dann ja das Treffen und der Herzliebste und ich fahren hin *freu*.

so, jetzt noch eine Stunde arbeiten und dann mit zwei Kumpels ein bisschen was essen.

Kommentare sind geschlossen.