Arbeitswochenende

Der Quiltklubb hat Jubiläumsausstellung in der Festung und ich habe, zusammen mit drei anderen Patchworkläden, einen Stand dort.
Ohne die Hilfe von diversen mir wohlgesonnenen Menschen wäre das nicht gegangen. Sowohl den beiden, die letzten Sonntag von den neuen Stoffe und Weihnachtsstoffen 30 cm geschnitten haben, als auch dem Herzliebsten der wie immer tatkräftig anpackt und sein Wochenende opfert. Und die beiden, die zu niedrigen Konditionen den Laden heute offengehalten haben, damit ich überhaupt den Stand haben konnte.
Umsatz gut, bin schon auf morgen gespannt.
Allerdings bin ich auch entsprechend platt und froh, dass wir erst um 11h aufmachen.

Und sonst? Im Augenblick stapeln sich in der Unteretage neue Modestoffe, die Hälfte der seit Juli gekommenen Patchworkmeterware ist auch noch nicht online. Nächstes Wochenende fahren wir noch mal nach Haugesund, weitere Stoffe holen, sowie alles was dann noch da ist in einen Raum stapeln, damit ich mir noch ein Angebot einholen kann zum Resttransport.
Bedeutet ich muss unbedingt zum Ikea und noch mehr Bücherkartons kaufen, denn da liegen noch 15 Meter, sowie ca 24 Expeditboxen mit Schnittmustern.
Die Arbeit geht mir also erstmal nicht aus, der Umsatz wird derzeit auch stetig besser und ich bin generell guten Mutes. 🙂

Kommentare sind geschlossen.