ärgerliches Tierarzt-Erlebnis

Mich verfolgt das schon seit Tagen, deswegen muss ich doch darüber schreiben.

Als ich Montag mit Lily beim TA war, da kam eine Frau mit einem Karton rein. Mit winzig kleinen Kätzchen. Ich vermute mal, recht frisch geboren. Kläglich gepiept haben die.

Ich fragte, ob die Kätzchen keine Mama mehr haben, da meinte die Dame, doch aber sie könnten die Kleinen nicht behalten. In einem total blöden Tonfall so von oben herab.
Um sich dann an die Assistentin zu wenden, zu sagen ‚Hier, die sind überzählig‘ und was sie denn bezahlen müsste. Ich war total perplex.

Und hab mich hinterher so geärgert, dass ich nichts gesagt habe. dass ich nicht gesagt habe, dass sie sich das vielleicht mal hätten eher überlegen sollen und wieso sie es nicht für nötig gehalten haben ihre Katze zu kastrieren/sterilisieren.
Immerhin sagte die Assistentin hinterher, dass sie wenigstens einen Termin für die Mutterkatze vereinbart hat.

Aber trotzdem. Ich ärger mich über mich selbst.

Kommentare sind geschlossen.