Augen zu und irgendein Buch aus dem Regal nehmen

Ins Schlafzimmer getapert, Augen zu, hinter die Tür gegriffen auf Bauchhöhe und dieses Buch aus dem Regal gezogen:

Piers Anthony - RittergeistPiers Anthony – Rittergeist.

Der 8. Band.
Ich lese mich gerade mal wieder durch das Land Xanth. Band 6 allerdings.
Auf der Suche nach Autoreninfos festgestellt, dass es zu den 22 deutschen Bänden auch noch weitere 12 gibt, die eben nicht übersetzt wurden. Hm….ob ich die mal so nach und nach auftreibe? Würde mich schon interessieren.

Am meisten überrascht mich, dass der Autor noch lebt *gg*, wo doch die ersten Bände aus den 70ern sind.
Aber irgendwie wurde die beste Fantasy eh in der Zeit geschrieben finde ich.

In diesem Band geht es um den Geist Jordan. Ehemals Ritter mit einem Zauberpferd. Er wurde von zwei Magiern und der Frau, die er liebte, verraten und getötet.
Eigentlich hat er das magische Talent, sich von jeder noch so schweren Verletzung erholen zu können. Nur leider kann er sich nicht erinnern, wo seine Gebeine verstreut begraben lagen.
In Xanth hat jedes Lebewesen seinen eigenen Zauberspruch.

Hm…ich hab das Buch ja schon mal gelesen, aber erinnern kann ich mich jetzt nicht mehr. Naja, es ist in jedem Fall mehr als 6 Jahre her, weil nicht in Norwegen gelesen. Da ich ja den ersten Band bei einem Kumpel entdeckt habe, habe ich es wohl in Hannover gelesen und das war dann 2003/2004.
Da ist es ja wirklich mal wieder an der Zeit.

Kommentare sind geschlossen.