Aus dem Meisterkurs

Heute Abend ist Meisterkurs entspannt, wir gehen durchs Probeexamen.
Was bedeutet, ich habe ein bisschen Zeit zum Bloggen. 🙂
3 von 4 Textaufgaben sind mir gut gelungen, die mit dem Organsisationsplan erstellen und beschreiben, eine Aufstellung was man gegen die steigende Abwesenheit im Beispielbetribe tun kønnte mit Tabelle, was/wann/wer/Kosten und eine Aufgabe, die sich mit einer Unstimmigkeit zwischen Kunde und Betrieb befasst und bei der es galt, die richtigen Gesetzestexte und deren Anwendung herauszufinden.
Die vierte Textaufgabe war superfrei formuliert, da ging es um Motivation und wie man den Zusammenahlt in der Firma stärken kann. Da hab ich ein bisschen geschwächelt, war aber auch die letzt Aufgabe, die ich beantwortet habe und daher hatte ich gut Zeitstress.
Der betriebswirtschaftliche Teil war super gut, der Lehrer hatte nix zu sagen, ausser dass die Beispiele gut waren und die Bewertung über Durchschnitt liegt.

Nun hoffe ich nur, dass am 21. Mai dann die Aufgabe einigermaßen meinen Geschmack trifft und ähnlich gestrickt ist. Abwarten. In jedem Fall hab ich mehr Zeit für die Aufgaben, weil ich nicht mehr anderen helfen muss/kann mit irgendwelchen Computerprobs (wie erstelle ich einen Organisationsplan mit PowerPoint oder ändere die Ausdrucksart in Word oder oder). 🙂

Kommentare sind geschlossen.