Bad-Sanierung Tag 5

Tag 5 war der Tag an dem erst der Elektriker die Kabel der Fußbodenheizung auf Gitter verlegt hat, sowie die entsprechenden Kabel gezogen und dann die (im Übrigen deutschen) Fliesenleger den Fußboden gegossen haben.

Erst haben sie die noch offenen Fugen ausgeschäumt, leider hat es trotzdem eine Handvoll im Keller auf den Warmwasserbereiter geleckt, aber das ist schon okay. Ist es doch so gut wie unmöglich alle kleinsten Fugen zu sehen. Außerdem, an einer Stelle ist ebenfalls was in die Zwischendecke gelaufen, sieht man halt daran, dass der fertige Spachtel eine kleine Vertiefung hat an einer Stelle.

Hier nun also eine der möglichen Arten norwegischer Fußbodenheizung anno 2011:

Bad - varmekabler (1)

Die Fliesenleger helfen dem Elektriker die Kabel am Gitter zu befestigen.

Bad - varmekabler (2)

Das Rohr ist der Ablauf der Badewanne, dementsprechend sind da, wo nachher die Wanne steht, ein bißchen weniger Kabel verlegt.

Bad - varmekabler (6)

Um das Klorohr umzu keine Kabel, da kommt die Vorwandinstallation nachher hin.
Links ist der Bodenfühler für die Fußbodenheizung. Wir bekommen eine digitale Anzeige, die angezeigten Grad entsprechen also der Wärme des Bodens, nicht der Luft. Aber auch das ist hier völlig normal und für mich auch völlig okay. Nur halt gewöhnungsbedürftig.

Bad  - varmekabler (9)

Auch in der zukünftigen Dusche mit Bodenablauf werden wir immer warme Füße haben. Weiterer Vorteil: die Nässe trocknet schneller ab.

Spachtel gemischt wurde draußen, der Gartenschlauch ist wieder hervorgekramt aus dem Außenhaus und der Draußenhahn wieder in Sommerbetrieb 🙂

Bad gulv

Und der fertige schon getrockenete Spachtel – Estrich ist hier eher unbekannt, es wird immer mit Flüssigspachtel gearbeitet. Man sieht die eine kleine Kuhle wo der Spachtel im Boden verschwand.

bad-stoept-gulv-1

bad-stoept-gulv-2

Und ja, die Katzen müssen natürlich alles genauestens untersuchen und ihre Nase reinhalten. Da war der Spachtel aber schon trocken 🙂

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.