Bäh.

Ich bin gerade bäh. Genauer gesagt, ist mir irgenwie schon bäh seitdem wir aus D da sind.
Zu wenig guten Schlaf, Klimaänderung, unbefriedigende Jobsituation – warten auf den festen Vertrag mit noch ungeklärter Stundenzahl, dabei dann aber neue Aushilfen einarbeiten, wo ich doch auf dem Papier selber noch Aushilfe bin.
Führung mit Führungsschwäche.
Keine Lust zu nix, keine Rückmeldung von der Spezialistpraxis wg Behandlung am Karpaltunnel, außerdem wird es draußen langsam kalt, also Herbst im Anzug. Und das, wo ich nicht mal Sommer hatte.
Rechnungen, nervige Quälkatzen, kein Geld zur Shoperweiterung oder auch nur Reklametrommel rühren.

Man könnte auch sagen, mir geht gerade einfach alles wieder auf den Sack, einfach so.
Ich will endlich mal wieder ein paar Tage frei haben oder sowas wie ein langes Wochenende und Zeit und Lust zum Nähen und nicht nur rumhängen und nix gemacht kriegen. *grummel*.

So. Danke für’s Zuhören, nächste Woche wird besser.

Immerhin ist die Vorratskammer wieder voll, die Gefrierschränke auch. Hier warten zwei Handvoll Plisseerollos aufs Anbauen, sowie eine neue Fallarmmarkise, 3 Panoramafenster und 1 Tür. Und mein Tischler hat Tennisarm in beiden Ellbogen….

Kommentare sind geschlossen.