Besser spät als nie – der Rückblick

Ich hab da irgendwo noch dieses Stöckchen mit dem Jahresrückblick 2006 gefunden. 🙂

Zugenommen oder abgenommen?
Hm. Vermutlich zugenommen, wenn ich die Passform meiner Hosen so betrachte. (sowas als erste Frage lässt doch echte Schlüsse auf die Person zu, die sich diese Fragen als erstes hat einfallen lassen.)
Haare länger oder kürzer?
Länger. Wachsen halt seit Jahren so vor sich hin. Wachsen lassen ist billiger als Friseur.
Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Weder noch. Ich halte meine kurzsichtigen ca. 2,5 Dioptrin seit mindestens 12 Jahren. (Klopf mal schnell auf Holz).
Mehr Kohle oder weniger?
Weniger. Zum einen fehlt mir das Geld, was ich in der Post verdient hab, zum anderen weil wir halt auch mehr an Hausabtrag zahlen als wir Miete gezahlt haben.
Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr als je zuvor. Wann kauft man schon mal ein Haus.
Mehr bewegt oder weniger?
Was bewegt? Und in welchem Vergleich? Mich? Weniger als 2005, aber zunehmend mehr im Laufe des Jahres. Mehr Bauschutt bewegt.
Der hirnrissigste Plan?
Ein Haus zu kaufen. Ach nee, das war ja schon in 2005. Für 2006 fällt die Entscheidung schwer. Ich schwanke noch zwischen ‘Jeep kaufen’ und ‘aus laufenden Einnahmen renovieren’.
Die gefährlichste Unternehmung?
Der kleine Schnitt an der Hand? Ich mein, hätt’ ja auch schief gehen können.
Die teuerste Anschaffung?
Jeep.
Das leckerste Essen?
Unser Chili con Carne auf unseren Einweihungsfeiern, die Scampi-Muschel-Spiesse mit Zubehør, die Ralf für unser Essen mit den Nachbarn rechtsseitig gemacht hat. Und meine erste selbstgemachte Marmelade.
Das beeindruckenste Buch?
Wenn ich jetzt mal von den im letzten Jahr neu gekauften ausgehe:
Eine Trilogie. ‘Die Gilde der schwarzen Magier’ 1-3 von Trudi Cavanan. Die Rebellin, die Novizin, die Meisterin.
Das enttäuschendste Buch?
Small Interiors. Petits Interieurs. Kleine Räume. Aus dem Taschen Verlag. Wie so viele Bücher aus diesem Verlag wenig informativ und was die da als ’kleine Räume’ bezeichnen…naja….Jedenfalls nich zu empfehlen, wenn man Ideen für wirklich kleine Räume sucht.
Der ergreifendste Film?
Hier muss ich passen, weil ich 2006 nur sehr wenig Filme im Kino gesehen habe. War ‘Charlie und die Schokoladenfabrikk’ in 2006? Oh, doch genau, jez weiss ich. Ich war doch nach xmas noch mal schnell in ‘Little Miss Sunshine’. Und der war echt voll gut. Erfrischend anders.
Die beste CD?
Gerade frisch für 7 Euro gekauft vor Weihnachten: Sinfonien 39, 40, 41 von Mozart. Vom Staatsorchester Dresden eingespielt. Sehr gute Quali und sehr entspannend für die Nerven. Finde ich.
Das schönste Konzert?
Kein popkonzert besucht in 2006, dafür aber das erste Mal ein Abo fürs Symphonie-Orchester. Das schönste Konzert war noch das allererste, vor dem Abo, weil es so beeindruckend war. ’Der Feuervogel’ von Strawinsky.
Die meiste Zeit verbracht mit…?
Dem Herzliebsten auf der Baustelle, bzw. im Haus oder sonstwo halt. Wie das eben so ist, wenn man zusammen wohnt lebt.
Die schönste Zeit verbracht mit …?
Mit FreundInnen auf meinen D-Besuchen. Weil so selten und intensiv.
Vorherrschendes Gefühl 2006?
gespannte Nerven
2006 zum ersten Mal getan?
In ein eigenes Haus gezogen. Marmelade gemacht.
2006 nach langer Zeit wieder getan?
Laufen gewesen.
3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Die Maden in unseren eigentlich super leckeren Süsskirschen.
Die Beule im Jeep.
Das Minus auf meinen Konten J
Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das es eine fantastisch gute und durchdachte Idee ist, den Jeep zu kaufen.
Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ralf die Konzertkarten zum Geburtstag.
Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Dass meine Eltern mich in N besucht haben.
Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Äh, keine ahnung
Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Noch weniger Plan.
2006 war mit 1 Wort…?
staubig

Kommentare sind geschlossen.