Bücher-Schlafmangel

Noch eine Stunde bis zur Arbeit.
Heute musste ich mir einfach den Luxus gönnen bis 10 Uhr zu schlafen. Um wenigstens fünfeinhalb Stunden Schlaf zu bekommen.
Kann ich ja nix dafür, dass das Buch dann so spannend war, dass ich gegen 2 Uhr dachte, ach die paar Seiten kann ich ja noch fertig lesen.

Der Haken: Es gibt noch zwei weitere Bände die ich mir geliehen habe.
Ich rede übrigens von den ‚Hunger Games‘ – den Tributen von Panem. Den Film kenne ich nicht – noch nicht, aber der läuft hier auch schon gar nicht mehr meine ich. Ich behalte erstmal meine eigenen Bilder im Kopf, obwohl die natürlich schon von der Filmvorschau geprägt sind. Aber erstmal die anderen zwei Bücher lesen und dann irgendwann die DVD gucken. Die deutsche Übersetzung würde ich ja auch gerne noch lesen. Und dann entscheiden, ob ich mir die englische oder die deutsche Buch-Box kaufe.

Deren Umschlagslayout ich im Übrigen ganz furchtbar finde, ich hoffe noch mal auf eine Neuausgabe. Außerdem merke ich, dass ich älter geworden bin, mache ich mir doch ernsthaft darüber Gedanken, ob ich die gebundene oder die Taschenbuchausgabe haben möchte. Vor noch einigen Jahren wäre das keiner Diskussion wert gewesen, kostet doch die Taschenbuchausgabe fast 15 Euro weniger.

Im Übrigen, die Autorin sagt ja, die Idee wäre ihr beim Zappen im TV zwischen einer Reality- und einer Abenteuerspielshow gekommen.
Aber trotzdem erinnert mich das Buch in seinen Grundzügen sehr sehr stark an  ‚Die Flüchtlinge des Roten Mondes‚ von Marion Zimmer Bradley, wenn dieses auch eher in die Science Fiction-Kategorie gehört. Aber irgendwie doch. Die Protagonisten  werden auf anderen Planeten zufällig eingesammelt um auf einer anderen Welt die sehr der Arena von Panem ähnelt um ihr Leben zu kämpfen, bis halt nur noch einer oder keiner übrig ist. Das Ganze zum Amüsement anderer. Der Gewinner kriegt den roten Teppich quasi :-)….

Neben dieser Serie – die im Übrigen meiner Kollegin gehört und die ich deswegen NICHT am Esstisch sondern im Bett lese (schlechte Idee, ich weiß, kann ich doch solcherlei Bücher dann nie weglegen um zu schlafen *gähn*), jedenfalls außerdem habe ich angefangen ein paar von den Fantasybüchern zu lesen, die der Mann und ich gebraucht von einer aus dem Patchworkforum erstanden haben.

Die Wahrheiten-Bücher von Dawn Cook, ein Mädel, welches nicht an Magie glaubt, aber selber welche hat.

Auch sehr spannend, Teil eins ist fertig, Teil 2 in Angriff genommen. Darf ich nicht mit zur Arbeit nehmen, weil ich dann immer das Ende meiner Pause verpasse *seufz*.
Leider fehlt mir die Zeit, die ich verlese, gerade an allen Ecken und Enden. Aber egal. Wird schon.

Kommentare sind geschlossen.