Busfahren

Wenn ich mit dem Bus zur Arbeit fahre und wieder zurück, dann fallen mir immer gaaanz viele Sachen ein, die ich unbedingt bloggen muss. Besonders morgens, wenn ich so im Halbschlaf vor mich hindämmer, fallen mir viele Sachen ein. Wenn ich dann aber zuhause bin, dann ärger ich mich jedes Mal, weil ich es wieder vergessen habe. Da war doch noch was, über das ich schreiben wollte. Tja. Und dann wird es wieder oberflächliches Bla.

Und dann ärger ich mich noch mehr, weil ich doch so gerne schöne Geschichten schreiben möchte, um die ‚Zuhausegebliebenen‘ zu unterhalten und zu informieren.

In jedem Fall ist schon wieder Februar, dabei bin ich doch gerade erst wieder aus Deutschland zurück. So kommt es mir jedenfalls vor. Die Zeit rast gerade.
Morgen ist endlich mal wieder deutsch-norwegisches Mädelztreffen und ich freu mich schon total, vor allem weil eine dabei ist die ich schon gaanz lange nicht gesehen habe. Lauter Frauen, die mir am Herzen liegen.
Auch wenn mir trotzdem – heute wieder schmerzlich gedacht – eine beste Freundin fehlt. Aber die Zeiten sind eben vorbei. Manche Wege trennen sich und kommen nicht wieder zusammen. Ach ja. Naja. ich werd dann mal schlafen gehen und morgen wird ein langer Tag. 🙂

Kommentare sind geschlossen.