Das erste Mal

Ordentlich Ski gelaufen.
Nachbarn aktiviert und die sind mit uns zur Sandripa oberhalb von Vennesla gefahren.
Ein bisschen Skispringen konnten wir auch gucken, die haben da eine kleine Schanze.

Wir haben uns jedoch mit der kurzen relativ flachen Kinder- und Anfängerloipe vergnügt und dort drei Runden gedreht (á ca. 1 km. :-))

Einmal gefallen weil da so jemand vor mir in der Spur stand und ich wusste nicht wie bremsen und hab mich dann selbst mit dem Stock nach links rausgehebelt weil Bremsen hat nicht geklappt. *ggg*.
Zu warm angezogen gewesen und geschwitzt wie doof, dafür dann unmittelbar danach am Würstchenfeuer sitzend wieder gefroren.

Gelernt: sowohl seitwärts als auch im X-Gang den leichten Hang hochzugehen oder ihn zu erlaufen geradeaus. Ordentlich Schwung holen und schnell wo langgleiten. Langsam und schnell gehen. 🙂

Nicht gelernt: in der Spur bremsen. Im x-Gang laufen (okay, das muss man vielleicht auch nicht beim ersten Mal lernen). Bremsen sowieso, bisher nur Schwung auslaufen lassen. 🙂

Der Übergang vom vorsichhingleiten zum wieder weiterlaufen ist auch noch nicht so recht überzeugend.
Aber das wird schon.

Aber anstrengend ist es. Wie auch beim Fahrradfahren bin ich nicht richtig gut darin, mir meine Kräfte einzuteilen. Volle Power und dann hechel. Irgendwie ist das beim Laufen einfacher.
Und ich weiß schon diverse Stellen, an denen die nächsten Tage Muskelkater sein wird.

außerdem war ich den Abend über fleißig am Homepageprojekt am arbeiten 🙂

Kommentare sind geschlossen.