Das Jobangebot

Ja. Montagnachmittag war ja das Gespräch und ich erwähnte, dass das zwar alles sehr nett war, ich aber irgendwie nicht wirklich die Stelle haben will. Am Dienstagmittag klingelte mein telefon und man bat mich freundlich um ein Diplomzeugnis, einen Nachweis über Projekte die ich gemacht habe und Referenzen zum Anrufen.

Dienstagabend hab ich dann mal die norwegische Diplomanerkennung, sowie die norwegische Zeugnisübersetzung rübergefaxt. Sowie eine Mail mit dem Link auf meine uralte Bewerbungsseite von 2002, mit aber immerhin Fotos von Diplomarbeit und zwei Projekten (und dem Hinweis, dass es sich um meine erste und veraltete HP handelt). Die Referensen hab ich vertagt, weil es ja wenig bringt, wenn die meinen alten Postchef anrufen. Und dachte, ich verschaffe mir damit noch Ruhe bis Freitag und könnte also Do.tag gepflegt absagen. Bei allen Zweifeln und dem Auflisten von Vor- und Nachteilen.

Tja, heute Mittag klingelt das Telefon. ‚Ja, hallo, wir würden dir gerne ein Jobangebot machen. Kannst du noch mal herkommen für ein zweites Gespräch‘. (wie gesagt, wir hatten noch nicht so richtig über Lohnhöhe gesprochen, nur über sonstige Beigaben). Ich perplex in den Hörer gestottert von wegen ‚äh, öhm, ja, äh. Kann ich nachher zurückrufen?‘.
Hab dann das zweite Gespräch für nächsten Montag vereinbart.
Mich mittlerweile auch darüber informiert, wie Monatslöhne für technische Zeichner und für Innenarchis sind *blasswerd*. Während technische Zeichner auch nicht mehr verdienen als ich (also so ca. 270.000 NOK/Jahr) liegen Innenarchis zwischen 350.000 und 400.000 NOK/Jahr (bei Examensjahr 2006 und 2002; 2002 war ich fertig, hab aber das Einstiegsgehalt geguckt für 2006er, weil halt nich so viel Erfahrung als Innenarchi, quasi Null, wenn man den Verkauf mal weglässt :-))

Wenn ich außerdem annehme, dass es dieses Jahr 10 Kronen mehr Lohn bei uns gibt und ich dann noch 100 Überstunden mit 50% Aufschlag rechne (die sind bei der Stelle für Architekturwettbewerbe enthalten) komme ich bei mir auf ein rein theoretisches Jahresgehalt von 315.000 NOK. Völlige Bananenrechnung ich weiß. Aber angenommen, ich würde die Stelle nehmen, müssten wir uns auf mindestens 350.000 einigen, damit sich das wirklich lohnen würde. Aber ich muss mal telefonieren.

PS. Eine befreundete Innenarchitektin rief an und ich musste das erstmal mit ihr bekungeln. 🙂 Mir ist dann dabei eingefallen, dass ich zeichnen ja eigentlich nicht leiden kann. Aber das bezog sich ja eigentlich auf das mit Hand zeichnen…oder? Hatte auch ganz vergessen in dem Büro zu fragen, ob die eigentlich überhaupt was mit Hand zeichnen, bzw. ob die überhaupt noch von Hand ENTWERFEN.

Kommentare sind geschlossen.