Das Mädelztreffen

Für Samstagabend hatte ich ja zum deutsch-norwegischen Mädelztreffen geladen. Hatte irgendwie die Woche zu viel Stress und es nicht hingekriegt, wirklich alle einzuladen, die ich einladen wollte (sorry snowstorm und Kerstin).
Insofern waren wir dann nur zu fünft. Meine liebste Arbeitskollegin, die Nachbarin von unten am Hang, Susen und Dani. Und ich.
Es gab Tacos, also so Maisbrösel, darauf Eisbergsalat, darauf dann die gebratene Hack-Bohnen-Pilz-ChiliconCarne-Mischung, Mais und Rømme (Sauerrahm). Total lecker. Nachdem ich in dieses Chili aus der Tüte noch ein Becherchen Sauerrahm gerührt hatte. (@Mama: die Chili-con-Carne-Mischung von Maggi/Knorr bitte nicht mehr kaufen :-))

Es war total nett und lustig und wir hatten einen echt klasse Abend und haben die ganze Zeit norwegisch gesprochen.
Meine Nachbarin meinte dann zum Schluss, dass es ihr total gut gefallen hätte und sie so begeistert war, dass wir so offen sind und so viel erzählen. Und dass das ja mit Norwegern oft eher öde wäre. *g*. Sehr aufschlussreich. Deswegen bin ich dann auch nicht weiter traurig, dass von den Norwegerinnen so wenig Rückmeldung kam.

Morgen Abend bin ich dann mal bei einer Arbeitskollegin eingeladen, weil sie wegen ihrer Kinder schon wieder nicht konnte. Dachte ja, das wäre auch eher so ein Frauenabend. Wird es wohl auch, aber in der Email-Erinnerung stand was von ‚Perfect Home‘ und ich vermute mal, es handelt sich um was Tupperware-ähnliches. *seufz*. *googlemal*
Ihh, ähh, ja ich hatte Recht. Es handelt sich um die führende Homeparty-Firma für Geschenkartikel und Einrichtungsgeraffel, den keiner braucht. Na ganz klasse. Absagen is ja wohl eher nicht mehr.
Wo ich mich doch bisher erfolgreich um Tupperware und so’n Gedöns gedrückt habe…
Na gut, hab ich wenigstens wieder was zu erzählen hinterher.

PS: Ich überlege gerade, ob ich nicht ein Strassenfest bei uns in der Saga Terrasse anschiebe. Hm. Mir fehlt nur noch der richtige Antrieb wegen zu vieler anderer Projekte 😀

Kommentare sind geschlossen.