datenbank-futter

Total frustrierend. Da hab ich gestern masseweise Artikel in die neue Datenbank eingegeben und was ist? Krieg ich heute ne mail von dem Support, dass ich mir doch mal die Beispieldatenbak angucken soll, und dass es nicht nøtig ist, karm und ramtre in links und rechts zu unterscheiden. Das würde nachher durch die Zeichnung bzw. Angabe bei Auswahl der Tür festgelegt. Vøllig blød. Stunden Arbeit umsonst. MeinProblem ist eigentlich, dass ich an einer leeren Datenbank arbeite, für die es ’nur’ telefonischen Support gibt, soll heissen, wenn er dann via Fernsteuerung auf meinem Rechner rummacht, der Support da, dann muss ich konzentriert lauschen und kann mir nix aufschreiben. Und somit weniger merken. Bzw. er zæhlt er jedesmal soooviel Neues, worauf ich achten muss. Ein Handbuch, bzw. Bedienungsanleitung gibt es noch nicht.
Und die Datenbank kann SO viel, dass ich mich leicht überfordert fühle was jezt sich wie warum aus welchen Daten generiert.
Wohlgemerkt, wir sprechen von einem Progi mit ganz normal Angebot, Auftrag, Rechnung, Mahnwesen. Aus dem Auftrag generieren sich die Produktionslisten. à welche Türen in welcher Woche, getrennt nach Maschinen- und Montagehalle. Die einen brauchen Sortierung nach Art (verschiedene Rahmenbreiten von Balkon-/Haustüren), die anderen nach Auftragsnummer. Aus den Produktionslisten bzw. Irgendwo aus dem System kommen Kapplisten, also Listen mit Materialien, die geschnitten/gefræst/gebohrt werden müssen. Dann noch Bestell-Listen für Spezialbeschlag (der im Gegensatz zum Standardbeschlag nicht auf Lager liegt) und eine Liste mit den NCS-Farbangaben. Wir haben nicht alle im Farbmischsystem und für neue Codes muss dann das jeweilige Rezept angefragt werden.
Ausserdem kann das Program Zeiterfassung, mit der Produktion über Strichkode-Lesesysteme verbunden werden, so dass man sehen kann, wo sich welche Tür produktionsmässig befindet, statt immer in die Halle zu rennen. Natürlich Warenerfassung, Lagerhaltungsinfos, Inventur und daraus Warenbestellungen generieren. Und bestimmt noch ganz viele Sachen von denen ich nix weiss und auch gar nix wissen will z.B. Übertragung in Buchhaltungsprogramme usw.

Kommentare sind geschlossen.