Den Kopf zerbrechend

Da ist erstmal alles bestellt und ein Haken an eine weitere Sache gesetzt. Was ich ohne die gute Grafikerfreundin NIE NICHT geschafft hätte!
Bestellt sind zwei verschieden große Banner für Drinnennutzung – erstmal für die Messe im Dezember, danach ergeben sich noch genug andere Nutzungsmöglichkeiten denke ich. 🙂
Ein kleiner Stempel mit ‚Longarm Quilteservice‘, billiger als neue Postkarten, da kann ich dann erstmal den noch übrigen alten Stapel – noch mit Logo in weiß – aufbrauchen auf der Messe. Gnadenlos weg damit 🙂
Neue Visitenkarten mit neuer alter Telefonnummer, außerdem mit bedruckter Rückseite was man bei mir kriegen kann.
6 Tshirts auch für die Messe – für die mitreisende Kollegin und mich. Die alten Tshirts sind schon laaaange zu klein. 🙂
Sowie das Highlight – der neue Kombiwerbezettel, der auf der einen Seite Werbung für den Longarmservice und auf der anderen Seite Werbung für die Reise nach Riga zum Quiltfestival macht.
Und als kleines Schnurps nebenbei noch zwei transparente kleine Fensteraufkleber – keine Ahnung wie groß die sind, wahrscheinlich wenig brauchbar *lol* – und zwei Bögen mit Klebeetiketten und Logo drauf.

Dann kam die Farbkarte von Aurifil, ich las erstmal die preisliste und dachte dann, okay, ich fang mal mit 40 Farben an oder so, das wäre doch dann eine nette Auswahl. Hmpf. Dann klappte ich die Karte auf und zum Vorschein kamen 250 Farben. :-/ Morgen erstmal mit der Großhändlerin telefonieren, was so die angesagtesten Farben sind und danach die Auswahl treffen.

Den Standplan für die Messe erhalten, mich über 2×5 qm mit zwei offenen Seiten gefreut. Zwar langt in der Halle drin, aber nicht sehr weit vom Workshop-Bereich weg, sind also hoffentlich immer genug Leute in der Nähe. Jedenfalls muss ich mir dann ja mal Gedanken über die Standgestaltung machen, das ist ja eher nichts, was ich in letzter Sekunde tun sollte. Und es sind nur noch 4 Wochen *grusel*. MEGAGRUSEL!!!

Kommentare sind geschlossen.