Der Stapel Bücher um mich rum

Da hab ich mich doch endlich mal wieder aufgerafft und gut 30 Bücher aus meinem Bestand aussortiert. Die wollte ich jetzt mal über eine amazon-Wunschliste katalogisieren und dann auf den beiden Norwegen-Foren zum kleinen Preis anbieten. Ich bin eh gerade alleine, der Herzliebste ist mit dem Freund/Nachbarn auf einer kleinen DK-Spritztour. Sprit-tour. Oder so. . Wir hatten ja Weihnachten Gutscheine von Colorline bekommen.

Jedenfalls funzt die amazon-Homepage gerade überhaupt nicht, ich krieg zwar über die Suchfunktion die Bücher angezeigt, aber leider nicht als Detail angezeigt und kann sie somit nicht auf den Wunschzettel nehmen. *nerv*.

Irgendwie bin ich zwar schon um halb 11 aufgestanden (früh, wenn man bedenkt, dass ich erst um viertel vor eins zuhause war), aber hab trotzdem nicht viel hinbekommen. Jimny kurz mit Hand gewaschen wg. morgen kommt eine zum Angucken (hoff ich jedenfalls). Wäsche gewaschen und draußen aufgehängt. Beim Jeep vorne die Glühlampe gewechselt, eine Aufgabe die noch länger dauert als beim Mini. Erst zwei Schrauben lösen und den Kunststoffrahmen in Wagenfarbe abnehmen. dann vier weitere Schrauben lösen und den Chromring abnehmen. Der hält den Glaskörper, den man dann soweit rauszieht, dass man an die Kabel hinten kommt. Das untere Birnchen rausziehe geht schneller als die Kabel abzuppen. Dann die Gummiabdeckung hochklappen, Spannriemchen lösen und die Birne aus dem Glaskörper ziehen. Den vorsichtig weglegen und dann die Glühlampe vom Stecker zerren (leicht korrodiert). Neue Birne ran und dann alles wieder mühsam zusammenbasteln. Hat mich mindestens eine halbe Stunde gekostet. Beim Mini sind es ’nur‘ 20 Minuten *lol*.

Dann die leeren Getränke-Kästen eingeladen, erst mit dem Jeep in die Waschanlage (der ist ja jetzt sowas von sauber, hab das Komplettprogramm mit Hochdruckwaschen + Bürstenwäsche + Unterboden + Heißwachs genommen. Hat auch so lange gedauert ). Dann einkaufen, kurz Ex-Kollegin geklönt, weil da getroffen. Zurückfahren, duschen und zu Freunden zum Essen und Klönen. Tja. Und schon ist der Tag rum. Eben noch schnell Wäsche wieder abgenommen und Spülmaschine ausgeräumt und neu befüllt. Müll raus, Betten neu beziehen. Ich hasse Hausarbeit, aber jez siehts wenigstens wieder halbwegs chaosfrei aus in der Küche.

Und wenn dieses doofe amazon nicht will, dann geh ich eben schlafen. Muss eh um 7 h die Jungs wieder abholen. Wenn sie kein Taxi finden. 🙂

Kommentare sind geschlossen.