der Urzustand

So. Die Oberschränke der Küche hängen wieder so wie beim Einzug, abgesehen von den paar zusätzlichen Löchern. Unser Vermieterhansel hat sich ja jetzt auch mal schlau gemacht, und nachdem ich damit aufgetrumpft habe, dass ja im Mietgesetz nix davon steht, dass man nix ändern darf und der Mietvertrag auch nur sagt, ’so abgeben wie übernommen‘, kam er dann damit, dass im Verbrauchergesetz steht, dass man feste Einbauten nicht verrücken darf. Damit sind wir also quitt und er meinte dann auch gleich, wär ja sinnlos darüber jetzt zu streiten, weil wir ziehen ja eh aus und er wäre ja die ganze Zeit auch super zufrieden mit uns gewesen. Sowas von feine Mieter 🙂

Jetzt sind wir nur noch eine Deckenlampe, diverse noch zuzuspachtelnde Löcher in den Wänden und ein Stück Küchenarbeitsplatte vom Urzustand entfernt. Sehr fein.
Das Eis auf der Einfahrt ist immerhin so, dass man da mit dem Auto drauf fahren kann. Ralf hatte heute ja frei und hat heute morgen schon drei Touren mit dem Combo gefahren, sowie zusammen mit Andreas heute nachmittag noch mal drei mit Combo und dem VW Bus aus der Firma.

Zwei Sachen stehen schon fest: der Durchgang durch den (in Norge in jedem Haus zu findenden) Einbauschrank vom Schlafzimmer in die zukünftige Abstellkammer ist aus Platzmangel gestrichen.
Das Hochbett in meinem zukünftigen Zimmer kann nicht da stehen wo geplant, weil die Leiterluke zum Dachboden so dämlich liegt und die Leiter dann durch mein Bett gehen würde.

Ich hab schon fleißig Vorher-Fotos gemacht. Außerdem habe ich meinen ‚Diplom-Sessel‘ bei ebay ersteigert. Na, wer weiß es, wer weiß es ;-)??
Für die nicht eingeweihten: es handelt sich um den ‚Kuhflatschen‘- Rattan-Sessel von IKEA. Mega-sperrig, aber voll cool und klasse zum lümmeln. Und für die Katzen 🙂
Steht in Leipzig, die SChwester vom Herzliebsten holt den und irgendwie kriegen wir das Teil dann nach Norge. Mit dem nächsten Besuch seiner family. Oder so. Ich kann da nix für, Ralf hat mich ermutigt, auf das Ding zu bieten. Platz haben wir jedenfalls reichlich dafür. Und wenn wir mal wieder ausziehen, können wir das immer noch verkaufen. Oder verbrennen. Die übliche Art, sich in Norge von Unerwünschtem zu trennen. *gggg* Verboten, aber die meisten kümmerts nicht., Zumindest die, die auf dem Land wohnen. Oder voll in der Pampa. Nagut, kommt fast aufs selbe raus.

So. Ich werd jez noch mal gucken, was ich für morgen noch brauch. Ralf ist schon gefahren und ich werde gleich die Katzen einsammeln und auch fahren. Die erste Nacht in der neuen Wohnung. Und ich werde mit Sicherheit NIX träumen, sondern wie immer sofort in den Tiefschlaf fallen. 🙂 Bis morgen dann vom stand der Dinge.

Kommentare sind geschlossen.