Deutschlandanmerkungen II

Deutscher Quark schmeckt irgendwie komisch.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite fehlt ne Ampel.

Auch in Deutschland sind gerade eckige Brillenfassungen modern.

Ich habe eine neue Brille, grünes Metallgestell, nur fast oval. Mittelprächtig. Nicht so wie meine verlorene Brille *heulhinterher*.

Die meisten Zeitschriften, die mich interessieren, kosten fast genauso viel wie ein durchschnittliches Taschenbuch.
Manche Leute in D müssen eine Stunde brutto arbeiten für eine davon.

Ich weiß mittlerweile nicht mehr, was das Leben in D so kostet oder wie das Lohnniveau ist. Ich finde das Meiste einfach nur teuer. Obwohl ich selber in einem Hochpreisland lebe.

Bin jetzt Bausparerin in D. *lol*. Sparzinsen sind ja generell derzeit eher zum Heulen, egal ob in D oder N, aber sollte ich auf den Kredit am Ende der Laufzeit verzichten, dann sind die Zinsen ein bisschen besser als wenn ich einfach nur montalich fest gespart hätte. Kommt mir nicht mit Fonds, würde ich ja gerne, aber ich brauche was, wo ich auch im Notfall nicht ran kann. Und ich bin einfach eine schlechte Sparerin, weil immer, wenn dann irgendwann ein großes Loch oder Problem auftaucht, dann versilber ich meine Fonds (zumindest, wenn kein oder nur ein geringer Verlust dabei entsteht). Also zurück zum Barsparen für den Anfang.

Ich vemisse Deutschland an sich nicht wirklich, nur Familie und Freunde.

Kommentare sind geschlossen.