Die letzten zwei Tage

Montag war wieder das monatliche Treffen des Quiltklubbs.
Merete von Meretes Atelier in Grimstad war da mit einem Haufen Stoff, Muster und sonstigem Gedöns. Außerdem hatte sie mehrere Sachen mit zum Zeigen. Total klasse.
Die Frau ist in einer Künstlergruppe und macht viele Art-Quilts, also Textilkunst.
Einer ihrer Quilts hat auf der World Quilt Competition einen ersten Preis gewonnen.
Ich habe auch nur zwei kleine Stückchen Stoff gekauft, beide von Kaffe Fassett. Irgendwann mach ich noch mal einen großen Quilt in rot–pink-orange-gelb aus seinen Stoffen.

Danach war kurz Referat über einen Wochenendnähkurs im März nächsten Jahres. Ein ‚Dear Jane‘ soll in Angriff genommen werden, ich hab mich mal mit Vorbehalt angemeldet. Das Ding besteht aus 200 verschiedenen einzelnen eher traditionellen Blöcken, andererseits lerne ich dann Nähen auf Papier und es sagt ja keiner, dass dieses Muster nicht auch ein bisschen mehr Farbe enthalten kann 😀
Ausserdem wage ich zu bezweifeln , dass ich mehr als zwei Handvoll Blöcke an dem Wochenende schaffe. 🙂

Beim Show&Tell wurden diesmal ungewöhnliche viele Dinge gezeigt. Das finde ich den schönsten Teil des Abends. 🙂 Vorne zu stehen und zu erzählen was man warum gemacht hat. Und immer positive Rückmeldung zu bekommen.
Ich bin da ja eine der jüngeren, wenn nicht die Jüngste und ausserdem die einzige, die gerade erst mit Handarbeit angefangen hat. *lol*

Gestern war der letzte von drei Abenden ‚Bilder verarbeiten‘-Kurs bei Kreativ Quilt.
Aus dem letzten von vier Bildern hab ich meiner Oma Unten ein kleines Dekotäschchen in türkisgrün-lila gemacht. Deko deswegen, weil ich kaum glaube, dass sie es benutzen wird. Aber der Gedanke zählt. 🙂 Sie kriegt es zum Geburtstag im November, wenn ich kurz als Überraschung hinfliege.
Bis dahin kriege ich aus den restlichen lila-grünen Stoffen vielleicht noch eine einfach Kniedecke fertig. Die ist nur 75×100, ne gute Grösse, um noch wieder das Freihandquilten zu üben. 🙂
Da ich dieses Jahr Weihnachten nicht nach D fahre, gibt es die dann auch schon zum Geburtstag. Sofern fertig.

Heute ist frei und Donnerstag fängt dann schon der neue Kurs an, bei Lydias Quiltshop in Vennesla. da wird dann frei genäht auf was man Lust hat.
Ich fange gerade mit einem grossen Flanellquilt an, die Stoffe sind vom Handelstag dort.
Auf die 3 Abende dort freue ich mich schon sehr, weil da mit Sicherheit ganz andere Leute sind als in Kristiansand. Ich bin schon gespannt. Der einzige Nachteil: Ich werde jedesmal zu spät kommen, weil das schon um 17 Uhr losgeht, ich aber erst 16:45 zuhause bin.
Dort im Laden ist jedenfalls wesentlich mehr Platz zum Nähen und man tritt sich nicht so auf den Füssen rum wie im KreativQuilt. Und vor allem sind die Stoffe da einen Tacken günstiger als in der Stadt, dann kann ich dann auch mal fehlendes Garn oder Vlies sofort dazukaufen.

Kommentare sind geschlossen.