Die rennende Zeit

Stand der Dinge. Die Änderungskündigung ist geändert von einem Monat Frist zu drei, bedeutet ich soll ab Dezember nur noch 50% arbeiten. Die Gewerkschaft legt für mich Einspruch ein.
Meine Chefin hat mir nun angeboten bis dahin die alten Schichten zu behalten. Sehr entgegenkommend.

Dann kam letzte Woche noch ein Verbot. Ab November darf nicht mehr ohne schriftliche Zustimmung mit oder ohne Bezahlung in Firmen gearbeitet oder sich beteiligt werden die direkt oder indirekt ein konkurrierendes Warensortiment haben.
Das untersuche ich gerade, ist aber wohl illegal.

Der Türenspezialist wo ich mich beworben hatte hat gemailt, dass sie nun erstmal niemanden einstellen.

2 Kommentare

  1. Ja, seh ich auch so. Wäre sicher ein Jobb wo man sich totarbeiten kann und Überstunden bis zum Umfallen oder so…nee lass mal.
    Da setze ich doch lieber auf den Lottogewinn am Samstag und einen eigenen Laden *lol*.

  2. Sehr unprofessionel vom Türenspezialisten 🙁 Ist vlt besser, dass du da nicht anfängst…