die Zeit geht rum

wie nix.

Gestern Abend Freizeitklubb ging ganz gut, waren genug Leute Erwachsene da. Typisch Teenies, erst die Nase rümpfen, dass es ‚bloß‘ Nudeln mit Ketchup und Käse gibt und dann essen reinwerfen wie die Scheunendrescher.
Heute dann die Kündigung für Ende Oktober verfasst an die Kommune. Ausschlaggebend war, dass ich gestern Abend schwer den Stress hatte, weil zwei Einschaler aus Oslo gekommen sind und die sollten eigentlich erst bei mir im Büro reinschauen, aber ich musste ja gehen, weil Kommunejob. Geplant war, dass die Mittwoch noch den Vertrag zeichnen, sowie von mir Bettzeug geliehen bekommen. so war es dann so, dass die bei uns Zuhause vorbeigefahren sind, Bettzeug selber holen und heute Morgen dann erst ins Büro und Vertrag und dann späterer Arbeitsbeginn. Voll blöd.

Ausserdem nervt mich die Leiterin von Freizeit Ost und überhaupt ist dieser ganze Freizeitbereich irgendwie Sozialkram, planlos und jeder strudelt so rum und ‚mach mal wie du denkst‘. Sorry, aber ich brauche dann doch mal sowas wie Ziele, was ist der Bedarf und was soll überyhaupt passieren. und nicht ‚das entscheidest dann du‘ *sozialpädagogischdahinschwafel*. also ganz ehrlich hab ich ja jetzt schon einen ganzen haufen von ‚diesen‘ Leuten aus dem Sozialsektor kennengelernt und bis auf ganz wenige gemässigte ‚Normale‘ sind die wirklich so klischeehaft wie man ihnen nachsagt *grinsbreit*.
Egal, nette Erfahrung, muss ich nicht wieder machen. wenigstens weiss ich jetzt, dass ich als Lehrerin für 13-17jährige ne Niete gewesen wäre.

Ich bin mir noch nicht ganz schlüssig, ob ich mir nen neuen Nebenjob suche oder ob ich es mal mit nur einer einzigen Hauptstelle versuchen soll *lol*. Wenn jetzt endlich die anmeldung für den zweiten teil Meister klappt, dann hab ich bis Weihnachten eicgentlich Beschäftigung genug, weil bis dahin wollte ich mit dem Onlinekram fertig sein und die Prüfung machen. 75 Stunden Onlinekurs + Hausaufgaben sind vermutlich ausreichend.

Hab übrigens heute wieder was gebracht *augenleier*. Stell heute Morgen mein Auto auf nem Parkplatz mit Ticketautomaten ab, wo man ab 8 Uhr zahlt. Direkt bei temp-team, weil ich dachte, ich fahr mit den Einschalern zur Baustelle. Brauchte ich dann nicht und hab dann prompt vergessen, dass ich das Auto da hingestellt habe. Fiel mir dann so 4 Stunden später ein, als ich dachte, dass ich dann ja später alleine zum Einkaufssenter fahren kann. Und mir dachte, bin ich überhaupt mit dem Auto gekommen? Antwort: ja. Frage, wo hab ich das denn hingestellt? Konnte mich nicht erinnern, dass ich auf dem sonst üblichen günstigen Parkplatz (5 Eur/Tag) die Kreditkarte durchgezogen hatte. Woraufhin mit siedend heiss einfiel, dass ich hier ohne Parkticket steh. Sehr fahrlässig, wenn man bedenkt, dass falsch parken 60 Euro kostet.
War aber glücklicherweise noch niemand von der Parkgesellschaft vorbeigekommen.
Werde also ganz entspannt nach der Arbeit in den Sørlandssenter fahren und mir ein Headset, sowie ein zweites Ladekabel für das Arbeitsmobiltel besorgen.
Montag fahr ich dann mal wieder Bus.

Kommentare sind geschlossen.