Dienstag, 08.04.2003 0:12

Hab mir gerade erstmal die Dauerdusche gegönnt 🙂 Zum Nachdenken. Um zu verhindern, dass der Herzliebste und ich uns irgendwann wegen unvereinbarer Wohnansprüche an die Gurgel springen, sollte ich mir doch ein Zimmerchen suchen. Aber auf der anderen Seite gibt’s hier ja nix günstiges. Machbar wären 1,5 Zimmer mit 30 qm und 250 Euro warm. Wobei ich das Geld eigentlich besser in Schuldentilgung anlege als in Miete *g*. Zwei Wohnungen sind irgendwie nur bei Gutverdienenden finanzierbar. Hö.

Dann tu ich mich gerade mal wieder schlau wg Berufsunfähigkeitsversicherung. Versuchen kann man es ja mal. Und wenn ich keine finde, die mich trotz bereits lädiertem Rücken ohne Aufpreis nimmt, dann lass ich es.

Mal was anderes. Seitdem ich bei cantera bin, bin ich voll geladen. So elektrostatisch.
Is ziemlich nervig. Irgendwie geben alle meine Schuhe nix her. Wobei ich auch andererseits den ganzen Tag von 5 Computern umgeben bin, die alle laufen, das Ganze auf hm so 20 Quadratmetern. Dazu sitz ich noch neben dem Drucker, der Kopierer läuft und der Nadeldrucker brüllt. Der is nämlich echt sowas von laut, da hilft auch der Schalldämmkasten drumrum nix mehr. Jedenfalls nervt das total ständig einen geballert zu kriegen. Ich trau mich kaum noch an den Kopierer zu gehen oder irgendeine Metallschublade aufzumachen. Bäh. Und sobald die Sonne scheint haben wir muntere 25° im Büro.

Ich hab ja überlegt, ob ich nicht in die Mitte von Hannover und Bremen ziehe, so nach Nienburg oder so. Dann kann ich wenigstens unter der Woche auch mal schnell zum Clubabend fahren.

Heute in der einen Stunde Mittagspause laufen gewesen. Schööön. Am Kanal. Mittellandkanal und Binnenschiffe, die ganz schön zügig an mir vorüberziehen. Das Wasser direkt neben mir. Sonne und Wind erinnern an zu Hause. Der Autolärm ist nach wenigen Schritten schon nicht mehr hörbar und Menschen sind um die Zeit auch nicht zu finden. Und ich kann eine Viertelstunde vor und eine Viertelstunde zurück laufen und komme bestens gelaunt in die Firma zurück. Die erste Brücke ist zu nah und die zweite nicht mal in Sichtweite. Dafür kann ich links die Ausläufer irgendeines Waldes sehen. Vielleicht das Weserbergland?
Vielleicht ist die Gegend doch ganz schön. Aber ich würde trotzdem gern noch ein paar Jährchen in Bremen verbringen. Endlich mal leben und nicht nur irgendwo wohnen und den Lebensmittelpunkt woanders haben.

Aber kommt Zeit…wie immer 🙂

Kommentare sind geschlossen.