Dienstag, 24.08.04, 19:55 h

Die Zeit rennt.
War das Wochenende in Kristiansand. Der Vermieter von Ralf spinnt total, die Wohnung ist für drei Leute viel zu klein, Torsten schläft auf dem Sofa.

Gestern geschwächelt. Schätze mal, mir ist die Skummet melk, Magermilch nicht bekommen. Hat schon eine schlechte Nacht und bin dann zwar zur Arbeit gefahren, ging aber gar nicht. Hätte eh nicht viel machen können. Die Betonleute waren da und haben die beiden Durchgänge ausgeschnitten. Lärm ohne Ende,
Dieselgestank vom Minibagger im zweiten Stock (der eigentlich der erste ist, aber in Norwegen gibt es kein Erdgeschoss, deswegen ist der zweite Stock eben der erste.) und dann kein Durchkommen für
mich und die Spanplatten. Da hab ich dann eh angeschlagen aufgegeben und bin nach Hause. Ich mein, was soll ich da sinnlos Zeit totschlagen, wenn es mir eh schlecht geht. Abends war dann schon wieder besser.

Werde also in Zukunft diese Milch meiden.

Heute Andreas mitgehabt zum Arbeiten. Der hat nämmich gerade keine Arbeit. Sein Chef konnte ihn nicht leiden und hat gesagt, er bräuchte nicht mehr kommen. Jetzt kümmert sich Øystein um was neues. Jedenfalls gings echt gut. Also, ich brauch eigentlich wirklich nur Gesellschaft. Das Alleinesein an sich bekommt mir nicht beim Arbeiten.

Najo. Heute Nachmittag dann endlich mal laufen gewesen. Eine Stunde und 20 Minuten. Gegen Sturm und Steigung. Äh, ich hab jez schon Muskelkater.
War aber total klasse. Als Bonus noch einen der Hügel am See erklommen und die Gegend beguckt.

An sich ist es hier ziemlich bergig. Und manchmal fühle ich mich echt eingeschlossen. Aber die Seen machen es einigermaßen wieder wett.

Das Wochenende mit Ralf war wunderschön, man kann mit ihm schnacken, ausgehen, zuhören, einfach nur rumhängen, einfach alles. Er macht sich wie ich um alles mögliche einen Kopf und weiß unglaublich viel. Gut, dass ich dafür von anderen Dingen viel weiß. *gg * Ich bin glücklich. Nicht dieses überschäumende Rosa, sondern tief innen zufrieden.

Und jetzt gucke ich mir noch einen netten, nicht all zu langen Film an, am Besten was Schnulziges und dann geh ich hoffentlich heute früh schlafen, weil gestern war es wieder fast halb 12 und ich war heute morgen auch wieder leicht angeschlagen. Was sich so shcnell nicht ändern wird. *g *. Aber morgen ist Mittwoch und dann sind es nur noch zwei Tage bis ich Ralf endlich wieder sehe.

Per der Norweger hat die Tage angerufen. Will für diesen oder nächsten Samstag einen Termin mit Robert Baumeister machen in Grimstad, da kann ich mich mal vorstellen. Wär natürlich cool, wenn ich
da arbeiten könnte. Am besten noch jez schnell, wenn ich eh im Praktikum bin. Dann hab ich immer noch Øysteins Arbeitsvertrag als Sicherheit im Rücken. Mal gucken. Hoffe, er meldet sich morgen, damit klar ist, ob ich dieses oder nächstes Wochenende wieder runterfahr. Ralf würde dann wahrscheinlich eine Hütte
organisieren, damit wir unsere Ruhe haben vor dem nervigen Vermieter. Mal gucken.

Kommentare sind geschlossen.