Diverses Allerlei im Dunkeln

Wieso haben Laptops eigentlich keine im Dunkeln leuchtenden Tasten. Ich sitze nämlich im Dunkeln auf dem Schaf auf dem IKEA-Flatschen (soll heißen, in diesem Kuhfladen-ähnlichen frei geformten Rattansessel auf dem Schaaf-Fell).

Aber bei angekipptem Display, welches weiß leuchtet, soll es wohl gehen. Ein Hoch auf Akkubetrieb und Wlan. 🙂

Nachdem mein Chef ja so Banane auf meinen Meisterunterstützungswunsch reagiert hat, wollte ich mich wirklich gerne auf diese Stelle im Ort bewerben. Sehr gerne. Kommt nur ein halbes Jahr zu spät oder zu früh, je nachdem. Weil ich dann ja heute so dachte, dass a) meine Haustür immer noch halbfertig da rum steht, b) meine 3 Multiplexplatten noch aufs Zerschneiden warten und ich im Übrigen auch noch drei bis vier weitere Haus- und Nebeneingangstüren benötige. *grummel*. Und zuguterletzt ich eh noch nich wieder ‚richtig‘, also in der Produktion arbeiten kann. Also gilt wohl gerade die ‚Zähne zusammenbeißen‘-Devise. Die nächste Chance ergibt sich hoffentlich. Irgendwann, irgendwie. Irgendwo.
Und als Creme obendrauf habe ich gerade bei dieser Firma, wo ich mich bewerben wollte, drei Innentüren gekauft. 🙂 Natürlich mit Wiederverkäuferrabatt, aber trotzdem.

Der Ausblick auf die andere Seite vom Fluss, auf Mosby ist ja schon sehr nett, auch um diese Zeit. Wenn man auch außer gelben Straßenlaternen nicht viel sieht. Und irgend so’nem blinkendem Mast.

An guten Nachrichten: Heute mit Einweghandschuh geduscht und endlich mal wieder eigenhändig Haare gewaschen, sowie die dann auch das erste Mal seit Wochen wieder selber eingeflochten. Es wird also. Mittlerweile ertrage ich auch den Blick auf die immer noch ziemlich große frische Narbe. Und hab schon zwei Mal ein wenig Salbe draufgeschmiert. Ohne dass was aufgegangen ist 🙂 Immer noch die größte Panik.

So. Ich surf mal noch ein bisschen rum. Bis morgen oder so.

Kommentare sind geschlossen.