Donnerstag, 10.6.04 in Flensburg

Ist ziemlich unglaublich, dass ich jetzt in Flensburg sitze.

Mein Zimmer in der WG ist ziemlich nett. Natürlich hatte ich Glück :-). Es ist ungefähr 3 x 6 m groß, hat gelbe Wände und an der einen langen Seite drei Fensterchen und zur anderen Seite noch einen ca. 6 qm großes Kleiderzimmer mit roten Wänden. Soviel Platz brauch ich zwar eigentlich nicht, ist aber trotzdem schön.

Dieses Zimmer ist 3. OG unter dem Dach. Die Wohnung besteht aus 2 Stockwerken. Küche, Bad und zwei Zimmer sind unten, der Wohnbereich und 2 Zimmer oben. Die Mitbewohnenden bestehen aus zwei Milchgesichtern, männlich, ca. 20 Jahre alt. Wie Jungz in dem Alter halt sind, gerade bei ‚Mami abgenabelt und noch nicht gemerkt, dass sich die Wohnung nicht von selber putzt *gg*. Der Duschkopf ist abgebrochen und keiner ist zuständig *lol*. Was mich aber gar nicht kratzt, doch dazu später.

Die Wohnung hat komplett Laminat und eine Waschmaschine. Telefon ist ISDN, was aber im Zuge der Umstellung von KomTel auf Versatel wohl gerade nicht geht. Egal, weil es ist eine 1er-Dose und ich hab kein Telefon hier. Somit eben leider kein Internet. DSL ist gerade erst geliefert worden, liegt alles noch hier rum. Najo. Ich kann hier jedenfalls sehr gut die nächsten 7 Wochen leben.

Die Wohnung ist in einem sehr schnuckeligem altem Haus. Unten im EG ein tattoo-Laden. Das Haus hat eine wunderschöne, noch nicht allzu alte, offene Eichen-Treppe und im Treppenhaus weiß gekalkte Wände. Ich bin
verliebt in ein Treppenhaus 😀

Wir wohnen inmitten der city und das ist einfach nur total cool. Wenn ich mich auf’s Fensterbrett setze, kann ich das Wasser von der Flensburger Förde sehen. 50 m rechts von mir beginnt die Fußgängerzone.
200 m links von mir beginnt die Straße mit den Verbrauchermärkten. Lautstärke ist abends okay, morgens werde ich schon von durchfahrenden Autos geweckt. Hier bei mir ist Zone 30 und Kopfsteinpflaster. Aber
immerhin finde ich hier Parkplätze. Von 10 – 16 Uhr muss man hier einen Parkschein ziehen. Macht nix, weil mein Kurs geht von 8.30 h bis 16 h.
Also optimal. Da sich zwischen mir und der Wirtschaftsakademie ein fetter Hügel mit Schloß befindet, finde ich auch nicht weiter schlimm, dass ich mit dem Auto dorthin fahre 🙂

Der Kurs: Mit mir noch 11 Handwerker, Montag soll noch eine weitere Frau dazustoßen. Bin ja mal gespannt. Die Jungz tun sich leider seeehr schwer mit dem Sprache lernen, merk ich jetzt schon. Als Vergleich mit meinem Dänisch-Crashkurs 1999 in Helsingör kann ich sagen: das was wir dort in zwei Stunden abgehandelt haben, nämlich ‚ich heiße, ich komme aus, ich wohne in‘ und ‚wie geht es dir, mir geht es gut‘, dafür haben wir hier einen ganzen Tag gebraucht. Darf ich sagen, dass mir jetzt
schon langweilig ist? *g*

Aber mir fällt schon was ein. Vielleicht zwischendurch Vokabeln lernen oder so. Ach ja, Hausaufgaben hab ich ja noch zu machen. PillePalle. Egal. Wird schon.

Ich hatte mir ja vorgenommen, dass ich hier ins Fitnessstudio gehe, damit ich ein bisschen Kraft in die Arme kriege. Heute war die Einweisung und der Trainer hat mir zwei Handvoll Übungen zurechtgebastelt. Für Schultern, Arme, Rücken und Bauch. Immer Muskel und Gegenmuskel trainieren. Mein Trainingspensum für drei Wochen, in denen ich pro Woche 3 mal trainiere, ist das, was normalerweise in 3 Monaten gemacht wird. Es sind so 12 Übungen, die ich mit zwar nur 10 kg Gewicht mache, dafür aber 15 mal wiederholen muss. Und den ganzen Durchgang dann 3x. Dafür habe ich aber eben auch nur 7 Wochen Zeit.

Die haben mir auch zu verstehen gegeben, dass das ne Ausnahme ist, was die da für mich machen 🙂 Ich hab jetzt für Juni 33 Euro und für Juli 40 Euro gezahlt, außerdem keine Aufnahmegebühr. Finde ich völlig okay. Bin ja mal gespannt. Auf alle Fälle ist es eine verfluchte Quälerei. Weil ich gemerkt habe, wo ich alles fast gar keine Mukeln habe *lol*.

Morgen werde ich direkt nach dem Kurs nach Hause fahren. Müssen leider jeden Freitag bis 16 Uhr machen *seufz*. Schade, aber nicht zu ändern. Najo. Ich mach mich jetzt noch mal schnell an die Hausaufgaben.

Bis die Tage.

Kommentare sind geschlossen.