Donnerstag, 27.02.2003 15:33

Die Welt dreht sich nicht so, wie ich gerne will.
Musste ich leider wieder feststellen. Aber gut, wenn man dann Freunde hat, die ohne groß zu fragen zum Trösten auch mal eben ne Stunde fahren.
Das zweite Probearbeiten bei Firma x war eigentlich nett. Wenn sich nicht hinterher herausgestellt hätte, dass ich für eine andere Stelle diese Probearbeit geleistet habe als vorher vereinbart. Laut Aussage hätte ich zum 1. 3. anfangen können, sollte mir das aber mal gut überlegen, ob ich das will und mich am nächsten Tag melden.
Daraufhin hab ich dann am nächsten Vormittag auf der ZOW-Messe bei Firma y, wo ich in der Endauswahl bin und nur auf die Nachricht warte, das Problem geschildert und um eine tendenzielle Aussage gebeten habe.
Leider war die Antwort dann ‚tendenziell eher die Andere, weil mehr Erfahrung‘. 🙁 Ich also wieder bei Firma x angerufen und vollste Zustimmung für einen Anfang am 1.3. signalisiert. Daraufhin kam dann die Antwort: Ich geb Ihnen dann Montag Bescheid, nachdem ich mit Herrn A gesprochen habe, ob der mit Ihnen zusammenarbeiten will. So ungefähr. (der Mitarbeiter, dem ich dann auch meine ganzen krittischen Fragen gestellt habe. Voll die Fluktuation der Laden. 8 Verkaufs-Leute in 1,5 Jahren, wobei da eh eigentlich im Büro nur 4 Leute im Verkauf arbeiten(!).
Ja, werd ich hier wohl voll verarscht oder was?
Jedenfalls war ich gestern äußerst gefrustet. Dazu noch, dass DER Kerl nie da ist, wenn frau ihn mal zum Anlehnen braucht.
Die finanzielle Lage treibt zusätzlich die Tränen in die Augen. Gut, dass der eine Kontoauszug noch ein bisschen was zum Rechnungen bezahlen hergibt.

Grundsätzlich macht sich gerade mal wieder leichte Hoffnungslosigkeit breit. Die verschwindet zwar auch wieder, aber gerade in die Bewerbungen bei Firma x und y habe ich soviel Energie und Power reingesteckt. Und wenn nun beides nix wird 🙁 Wo ich mich doch schon in H. gesehen habe.

Im Übrigen herausgefunden, dass das Sozialamt auch Verhütungsmittel bezahlt, z.B. das Einsetzen der Spirale. Was zwar voll die Rennerei bedeutet (zur Gyn, Untersuchung und Bescheinigung, mit Bescheinigung zum Soz.amt, neue Bescheinigung und zurück zur Gyn und noch’n Termin), aber mir sehr helfen würde.
Dafür haben sie mich um das Klamottengeld beschissen. Wenn man nich wegen jedem Scheiß hinterher rennt, ey. Also echt.
Weil so langsam hab ich nur noch Arbeitspullover *g*. Für die Tafel.

Najo. Ich wird mich gleich mal losmachen, ein bisschen einkaufen. Lebensmittel. Ich weiß nur noch nich wohin. Beim Aldi muss frau ja immer bar bezahlen. Das ist ein echter Nachteil. Dann muss ich nämlich vorher zur Bank. Hm, ich könnte auch mal zum Lidl oder Plus oder Real. Ich habe nämlich eine persönliche testkauf-Vergleichsliste. Da hab ich mal aufgelistet, was ich so regelmäßig kaufe. Und gucke jez mal, ob aldi wirklich billiger ist. Aber die Hälfte von meinen Sachen gibt es beim Aldi überhaupt nicht. Einzelnes Gemüse. Kleine Dosen Mais. Frisches Fleisch. Etc. Insofern lohnt das nich wirklich. Nur manchmal 🙂
Abgesehen davon, ist Lebensmittel kaufen das Einzige, was ich mir an Shopping noch leisten kann *ggg* und das sollte dann wenigstens etwas Einkaufserlebnis bieten. Soweit man bei Gütern des täglichen Bedarfs von Erlebnis sprechen kann.

Unglaublich, schon wieder halb vier. Ich muss wech, sonst wird das wieder nix. Und zum Salsa hab ich ja heute überhaupt GAR KEINEN Nerv! Aber watt mutt dat mutt.

Cya.

Kommentare sind geschlossen.