Draußen in der Sonne…

Der Computer und ich sitzen jetzt draußen in der Sonne.

Das Display taugt zwar nicht ganz so dolle, aber wenn ich die Sonnenbrille ab und das Käppi aufsetz, dann geht’s. Ist mein erster Draußenversuch im Schaukelklappstuhl. Den ich gerade aus dem Keller gezerrt hab. Ist ja glücklicherweise aus Alu und wiegt nix.

Soeben eine halbe Stunde bei der Post rumgestanden. Nur weil mir eine einzige Briefmarke fehlte. Hätte das Vier-Euro-Ding ja auch gern am Automaten gezogen, hatte aber kein Kleingeld mehr und niemand konnte wechseln. Alle anderen Päckchen waren ja schon frankiert. Najo, wollte aber auch nicht den armen Ungarn noch länger auf seine Minimodelle warten lassen.

Jetzt fehlt mir ja nur noch W-Lan zu meinem Glück und ich kann den arbeitslosen Sommer draußen im Internet verbringen. Wobei ich natürlich hoffe, dass es nicht dazu kommt. Ich will nicht so lange arbeitslos sein. Immerhin hab ich jetzt eine neue Stelle entdeckt, auf die ich
mich bewerben werde.

Heute ist Wohngeld für 3 Monate auf meinem Konto eingetroffen. Was zu einem etwas geringeren Minus führt und dazu, dass ich meinem Bruderherzen unbedingt die 100 Euro für sein verkauftes Tel. überweisen muss.

Dick Brave singt gerade in meinem Kopfhörer ein Rock’n Roll – Cover von Michael Jackson’s Black or White. Klingt witzig. Es gibt auch noch ein Cover von ‚Complicated‘ was auch Avril Lavigne singt, sowie ‚Walk this Way‘ von Aerosmith. Und ‚Let this party get started‘ von Pink. Ist sehr nett und ich mag Rock’n Roll. 🙂

Wird gerade etwas schattig. Die Sonne ist weg. Dafür ist das Display vom Compi besser sichtbar, was ja auch was für sich hat. Auf dem Spielplatz nebenan kreischen die 15-jährigen Mädelz auf der Schaukel. Also, ich war ja auf keinen Fall so. *lol*. Oder? Ich will es gar nicht
wissen. Besser is.

Nun aber mal ran an die Bewerbung. Die ebay-Sachen hab ich natürlich auch noch nicht weiter in Angriff genommen. Außer mal wieder Fotos bearbeiten. Einfach nur drehen, ausschneiden, neu erstellen mit weniger Pixel in Länge und Breite, ergo kleiner machen. Und wieder speichern unter nem anderen Namen an einem anderen Ort. Dauert endlos und ist super stumpf.

Also, so ohne Sonne is ja nich so dolle. Die ‚privat‘-Funktion vom weblog hab ich noch nie genutzt. Wäre aber vielleicht mal ganz nützlich. Manches ist einfach zu privat für die Öffentlichkeit.

Kommentare sind geschlossen.