Ebbe und Forumstreffen

Unsere geplante Dezemberwoche im Süden ist wegen einer teuren D-Woche abgesagt. Stattdessen machen wir dann irgendwas zusammen im Januar/Februar, wenn das Konto nicht mehr so leer ist.
Kommt eben doch ganz schön was zusammen, 200 Euro Diesel für 2400 km, knappe 400 euro für die Pension in Waldheim und das Patchworktreffen. Und das Einkaufen. 2 Paar Schuhe, dringend notwendig, davon mindestens eines für die Arbeit. Die Vorratskammer hat hauptsächlich der Mann wieder aufgefüllt, ich bin mit 60 Euro davongekommen.
Schreibwaren einen Teil. Und – ein gaaanz großer Posten – Badezusätze in Form von Badesalz, Badebomben, Badeöle, Schaumbäder und eine Art Butterstick, der im Wasser schmilzt.
Badeschokolade gab’s auch, aber die war zu teuer. 🙂
Und ein bisschen Weihnachtsgeschenke für eine Freundin.

So sieht es übrigens bei einem Patchworktreffen aus, wenn 60 Frauen ihre Nähmaschinen ein Wochenende versammeln.
Es war total nett, wir haben in 6 Gruppen jeweils einen gemeinsamen Quilt für gemeinnützige Zwecke genäht.

patchwork-treff-044

Das erste Mal war ich auch Shopmäßig ‚offline‘ unterwegs und habe eine kleine Auswahl mitgenommen. Meines ist nur das auf dem Tisch, die Kartons sind leer und vom Nachbartisch. Insgesamt waren wir 4 Shopbesitzer, die eine Warenauswahl mitgebracht hatten.

patchwork-treff-041

Ansonsten haben wir noch 2 verschiedene Wichtel gehabt, Schrottwichteln und Halloweenwichteln und einen Tauschtisch. Ich habe mir 4 Bücher und 4x marmelade ertauscht, sowie ein Stückchen Stoff und 16 Schaumstoffwürfel, weil ich immer noch mal so einen Klappwürfel machen wollte 🙂 Irgendwann.

 

 

Kommentare sind geschlossen.