Effektives Selbstvergiften

Das geht am besten, in dem man einfach mal annimmt, dass das Restessen, welches man mit zur Arbeit nehmen wollte, erst seit vorgestern im Kühlschrank steht.
Um dann zu beschließen, dass es ja gut riecht, sowohl vor dem in die Mikrowelle werfen, als auch vor dem Essen. Gut schmecken tat es ja auch.
Drei Stunden später wurde mir ja leicht übel. Und Sodbrennen, naja, das krieg ich von Reis dann ja auch mal ab und zu. Immerhin brauchte ich dann ja nur bis 17.30 h arbeiten.
Zuhause war ich dann sehr froh, dass neben dem Klo auch das Katzenklo in Greifweite stand. Den Mülleimer hatte ich zu dem Zeitpunkt schon vor die Haustür gestellt.
Die Nacht gefroren und nur Stundenweise geschlafen, 39° Fieber gestern, bei der Arbeit wollten sie mich auch nicht haben.
Heute ist das Fieber weggeschwitzt, allerdings ist mir noch recht ausgetrocknet und schummrig, essen mag ich aber auch nicht so recht. Ne Scheibe getoastetes Brot mit Butter und Salz halt. Und ein Stück Schokolade ab und zu. Traubensaft mit Wasser gemischt.

Die totale Leere ließ mich spaßeshalber auf die Waage steigen, ich meine, wann ist man schon mal dermaßen leer, so inklusive Darm und so. 😀
Auch wenn ich mich da vermutlich nur einen Tag oder zwei dran erfreuen kann, weil das ja nicht von Dauer ist und sowieso kein verschwundenes Fett ist, egal. Ich beschließe das Jahr mit 66,1 kg.
Merke also: Im Darm befinden ca 1.5 kg Abfallstoffe. *lol*.

Ach ja. Das Essen enthielt neben Reis und Gemüse noch ein Stückchen Lachs und fettarme Kochsahne.
Und das ‚vorgestern‘ war dann doch schon 5 Tage alt. *verlegenhust*

Ein Kommentar

  1. kann das Essen gewesen sein, muss aber nicht. Wenn das die ganze Zeit kalt stand sollte da auch nach 5 Tagen noch nix verdorben sein.
    Ich tippe ehr auf den netten Novovirus der zur Zeit landesweit sehr aktiv ist und über die Feiertage so mehr wie eine Familienfeier getrübt hat. Man fühlt sich, als ob man k.o. tropfen genommen hätte und Magen und Darm sind für ca 24 Stunden total out of order. Wir lagen hier alle 4 flach, zum Glück in der Woche vor Weihnachten, Heiligabend waren alle wieder fit. Dafür hat es unseren Weihnachtsbesuch aus Deutschland ab dem ersten Feiertag Reihenweise umgehauen