eine total beschissene Woche

Manche Wochen haben es echt in sich und strotzen nur so vor blöden Erlebnissen, Zeitfressern und anderem Mist.
Mittwoch den Abend mit Warten auf einen Norweger verplempert, der dann nicht gekommen ist. Der Rohrleger im Haus des Freundes kommt nicht vor Anfang August. Immerhin ist seit heute Strom da, sagt der Baumeister.
Eine Stelle angeboten bekommen, aus der dann aber nichts geworden ist. Hat mich aber trotzdem Nerven gekostet. Ich bin zwar ganz erleichtert, dass doch nichts davon geworden ist, weil es gerade zeitlich nicht reinpasst, aber trotzdem hat es mich Zeit gekostet, mir darüber und die Situation an sich den Kopf zu zerbrechen.

Immerhin ist die Monster-IKEA-Bestellung gekommen und nach Auseinandersetzungen mit den dämlichen Mädels an deren Telefonen konnte ich dann die ganze Aktion mit zwei verschiedenen Kontokarten bezahlen. Die Maximalgrenze für das Bezahlen liegt nämlich bei 40.000 NOK in 4 Tagen. Und die Bestellung lag bei 55tsd. Super.

Dann sind meine Zahlen immer noch so schlecht, also ich liege ganz heftig unter meinem Budget und das nervt mich auch total, vor allem ist es jetzt auch unserem Norwegendirektor aufgefallen. Ich bin einfach eine lausige Verkäuferin. 🙂 Außerdem ist es soooo frustierend, wenn man megaviel Zeit aufwendet und der Kunde sagt endlich zu und dann passt es plötzlich dem Kandidaten nicht mehr.

Doch, ich muss gestehen, ich bin mittlerweile etwas ferienreif. Aber naja. Ist noch etwas hin. Und jetzt werd ich erstmal das erste von 6 Kilo Erdbeeren putzen und zu Marmelade verarbeiten. Oder so. Sofern mir nicht noch diverse Zutaten fehlen.
Dieses Jahr wird es geben: Erdbeermarmelade an sich. Erdbeer-Ananas-Marmelade, Erdbeer-Kiwi-Marmelade, Erdbeer-Melone-Marmelade, sowie Erdbeerpüree.

Erdbeer-Banane dieses Jahr nicht, davon sind noch 1,5 Gläser da und ich hab mal Lust auf was anderes. Bald sind die Johannisbeeren reif, dann gibt es Saft. 🙂 Der ist nämlich alle.
Bis die Tage, mich nervt gerade alles total, außerdem bin ich total übermüdet. Früh schlafen gehen ist eine Kunst, die ich wohl nie beherrschen werde *seufz*. Der Nachteil ist, wenn ich die Woche zu wenig schlafe, dann werde ich wehleidig, den tränen nahe und kriege Heimweh. Doof. Morgen wird wieder besser, ganz bestimmt.

Kommentare sind geschlossen.