Eingezogen

Vor gut einer Stunde das neue Büro bezogen. Natürlich noch der Gammel vom Vorbewohner drin, ein großer Rechner, ein Laptop, diverses Kleinzeug.
Man sagte mir ja vorm Sommer, die Kommune würde den Krams sicher bald abholen kommen. Hmhm…sicher.

Naju, alles also in die eine Ecke gestapelt und erstmal alles feucht abgewischt.
Noch hab ich ja nichts hier und viel wird es eh nicht werden. Evtl. den roten wandbehang oder das kleine Teil, vielleicht auch beide. In jedem Fall was, was man mit nadeln an die Wand hängen kann.

Gestern erstmal einen Bildschirm bestellt, endlich mal ordentlich arbeiten können, nicht nur mit den 13″ am Laptop. Wahrscheinlich kriege ich eh erstmal einen Herzinfarkt mit der Größe von 24″ dann, aber kleiner gabs mehr oder weniger nicht, jedenfalls nicht in der Qualität und zu dem Preis.
Fehlt nur noch Tastatur und Maus, aber die kosten ja so gut wie nichts mehr.
Vielleicht auch doch besser noch ein Kühlteil für unter den Rechner, der glüht nämlich, trotzdem er etwas höher steht und die Lüftung frei zugänglich ist.

Ach ja, ich habe hier jetzt Chip und Zugangspasswort für die Hintertür, für die Bürotür gibt es an der Türklinke einen Zugangscode, aber da hat niemand hier das Masterpasswort zum Ändern, also muss ich erstmal mit dem alten Code leben. Gut, dass ich hier noch nichts von Wert habe 🙂 (Man muss jetzt die Türklinke ausbauen und dann den Code von Hand ändern. Soviel zur Technik *rofl*.)

Das nächste Mal bin ich erst am Montag hier, weil ich Donnerstag zur Einkaufsmesse nach Oslo bin.

Generell denke ich, dass ich hier mehr geregelt kriege als zuhause, weil nicht soviel Ablenkung, andererseits ist hier halt auch Internet. Aber einen Versuch ist es ja wert.

Kommentare sind geschlossen.