‚Enhetsmelding‘

Heute hab ich es getan. Online eine Meldung an das Firmenregister geschickt.
Ich und noch jemand wollen nämlich eine ganz bestimmte .no-webadresse mit der wir was vorhaben. Und eine .no-Adresse gibt es nur mit einer Organisationsnummer, also wenn man selbstständig ist.

Also hab ich jetzt quasi eine Firma gegründet. Und das ganz gratis, ist nämlich als Einpersonenunternehmen kostenfrei und man hat nur sehr begrenzt Buchhaltungsplicht.

Die ganze Aktion hat Hintergründe, die ich noch nicht weiter erläutern kann. Wenn nichts davon wird, dann kann ich die Firma immer noch wieder auflösen und wenn doch, dann wird es irgenwann ein zwei-Personen-Unternehmen.

Und nein, ich denke natürlich nicht daran, mich hier aus dem Blauen selbstständig zu machen, ich rechne auch nicht damit, dass da irgendwas an Einkommen bei rauskommt die nächsten 12 Monate, geschweige denn, dass man davon leben kann.
Es hat eher was von Idealismus. 🙂
Mal schauen. Schritt 1 ist getan. Jetzt heisst es noch, das Formular digital signieren und dann warten bis die Organisationsnummer kommt.

Kommentare sind geschlossen.