Erleuchtet

Draußen ist es jetzt schon früh dunkel (was heißt schon früh, eher jedenfalls als im Sommer *gg*) und morgens gegen 8 Uhr wenn ich aufstehe auch nicht richtig hell.
Logisch, wird ja auch Winter….

Ich beobachte das ja mit Besorgnis, könnte es doch sein, dass ich wieder ins schwarze Loch falle. Wurde es doch die letzten beiden Male auch im Herbst schlimm genug um es nicht aushalten zu können, bzw. es ließ sich nicht mehr als ’naja, läuft halt derzeit nicht so gut‘ abhaken.

Aber es sieht so aus, als wäre ich doch recht wieder ganz gesund, es macht mir nämlich nur geringfügig was aus, dass es weniger helle Stunden gibt.
Nur mein Körper und sein Seretoninspiegel kommen wohl nicht mehr ganz mit, bin ich doch seitdem ich aus D wieder zurück bin dauernd müde, obwohl ich sicher bin genug zu schlafen (wenn auch die letzten Tage etwas unruhig).

Morgens sitze ich eh schon mit der großenTageslichtleuchte von Philips am Frühstückstisch. Ist echt nett, nicht so funzelig.
Gestern hab ich nun noch den Philips Tageslichtwecker dazugekauft. Ist zwar schweineteuer gewesen, aber die Steuerrückzahlung gibt es wohl her.  In D kostet er jedenfalls regulär auch nur 5 Euro weniger. 🙂

Bin also heute Morgen langsam im Sonnenlicht wachgeworden – okay, ich muss es erst noch stärker einstellen, war ein bisschen wenig – und um 8h zwitscherten dann die Vögel. Und zwar nicht künstlich wie mir scheint, oder jedenfalls nicht allzusehr, denn Kittie hat drauf reagiert und kam erstmal bei mir ans Kopfende gucken und lauschen.

So. Und nun werd ich mich mal auf den Weg nach Grimstad machen. Morgen ist das 10-minütige Examen im Straßenbau für unsere Gruppe.

Kommentare sind geschlossen.