Es geht voran

Bei allem Stress kommt doch auch was Gutes zustande.

Das Geburtstagswichteln geht dem Ende entgegen und die Nachzüglerin hat alle ihre Geschenke nachgeliefert. Darunter meines. Als Extra gab es ein Stückchen weißgrundigen Stoff mit bunten Quadraten, in das ich mich sofort verliebt habe. Auf Nachfrage hat sie sogar noch herausfinden können wer der Hersteller ist, und die Googlesuche spuckte beim zweiten Anlauf einen meiner LieblingsUSA-Shops raus, wo der Stoff dann auch noch gut reduziert war. *zuschlag*. Ich weiß sogar schon, wo ich den Stoff verbrauchen werde, in was für einem großen Quilt.

Wir refinanzieren gerade das zweite Mal innerhalb von 4 Jahren, kriegen derzeitige freie Zinsen von nominell 3,45%, wechseln aber dafür die Bank auch mit den Gehaltskonten. Keine Gebühren, und evtl. sogar den niedrigeren Satz fürs Pfanddokument (entspricht dem Grundbucheintrag).
Und bekommen dafür ein bisschen freies Geld für die Mauersicherung (Auftrag schon vergeben, muss unbedingt vorm Winter gemacht werden wg Mörtel für die Bolzen anrühren), evtl. noch die Treppe – sofern der Putzer irgendwann endlich mal fertig putzt, und die Zeit noch reicht vorm Frost und der Mann jemanden auftut der es macht *lol*.
Und: tadaaa – wir haben mit der Badplanung angefangen. 🙂 Dem Mann behagt es zwar nicht, dass er im Gegenzug für die 10 Jahre Garantie der Bademiljö-Kette keinen einzigen Finger selber rühren darf, aber ich will die Garantie, das Risiko ist mir zu groß und vor allem habe ich keine Lust auf nochmal so ein Handwerker-Theater wie beim Haus des Freundes. Ich will alles aus einer Hand. Aber das wird erst um Frühjahr was, ein neues Bad ist eine schwere Geburt. 🙂

Und nur noch 4 Tage bis ich fahre. 🙂

Kommentare sind geschlossen.