Externes Büro

Gestern morgen mal spontan im Rathaus beim Gewerbechef von Vennesla reingeguckt. Wo früher in Vennesla die Post drin war – Torsby Senter – ist jetzt der Venndöler Gewerbe’park‘ mit Büros für Startups/Neugründer. Wobei man das relativ betrachten muss, denn die von ihm aufgezählten Firmen – Lunde Steuer, Brick Maurerfirma, eine Personalfirma usw sind schon lange keine Gründer mehr.

Jedenfalls ist da schon so lange eines der Büros frei, dass es einen Artikel in der Zeitung gab. Und da dachte ich mir, wenn die mich im Gründersenter in Kristiansand nicht haben wollen (die wollen, dass man täglich von 8-16 da ist, sehr gründerunfreundliche Arbeitszeiten denke ich) , dann versuch ich es eben mal da.

Und sieheguck.  (aaargggg grrrrrr Wimmel hat schon wieder ne Maus hier reingeschleppt!!!!!)….

Jedenfalls, ich kriegte gestern Nachmittag einen Anruf, am Dienstag guck ich mir das an, die Kontaktperson ist – Vennesla ist ja klein – derjenige, der mich damals an die Trevare vermittelt hatte.

Bedingungen: drei Monate gratis Büro mit Möblierung und Internet. Ich brauche NICHT täglich von 8-16h da auflaufen, sondern wann es mir passt. Ich hab auch gleich gesagt, dass ich das eher sporadisch brauche, weil ich alles, was irgendwie administrativ ist zu Hause nicht auf die Reihe kriege – bzw, ewig vor mir her schiebe.
Die Schnittmuster für die von mir genähten Decken sind noch nicht fertig. Alles an strategischer Planung ist nicht fertig. Usw., da fallen mir noch ewig weitere Beispiele ein. Flyer für die Quiltklubbs, optimieren des Shops.

Jedenfalls ist es die einzigartige Gelegenheit zu testen, ob mich zuhause zu viel ablenkt und es hilft, wenn ich in anderer Umgebung sitze oder ob nicht. Wenn ja, dann kann ich mir nach den drei Monaten was einfallen lassen, da bleiben geht dann nicht, weil die Büros richtig gut Geld kosten von wegen neu renoviert und es ist ja nicht die Kommune, denen die Räumlichkeiten gehören.

So, jetzt Arbeit – 11-18.30h, davon die Hälfte an der Kasse. Ich hoffe auf mäßigen Betrieb, dann kann ich nebenbei noch ein bisschen was nähen. 🙂

Kommentare sind geschlossen.