Fahrrad gefahren und zu spät gekommen

Jahaha, das gute Wetter – 23 Grad und Sonne – muss mir irgendwie auf das Gehirn gebrutzelt haben. Wie sonst ist zu erklären, dass ich die grandios bescheuerte Idee bekam, ich könnte doch mit dem Fahrrad nach Kristiansand zur Physiotherapie fahren.
Unterwegs schon festgestellt, dass ich ganz sicher nicht pünktlich da sein werde, auf dem Mobil online die Nummer der Therapeutin gefunden und Bescheid gesagt, dass ich zu spät komme und nicht mal weiß, ob ich es überhaupt schaffe.

Als Antwort kam nur ein ‚gute Fahrt‘, na danke. Mitleid wäre wohl angebracht gewesen. Ich bin dann tatsächlich 5 Minuten vor Ende meines Termines dagewesen, es hat nur zu einem kleinen Hallo und Wie geht’s gereicht *grummel*.
Woraufhin ich dann also wieder mit dem Fahrrad nach Hause bin.

Ach ja, bevor ich es vergesse, die Waage zeigte gestern 71,2 kg. Hm. Wo auch immer die Kilos verdunstet sind, ich kann da nix für. Weder mache ich Essensumstellung noch finde ich, dass ich weniger esse oder so. Schaun wir mal.  Kurzfristiges Ziel ist unter 70 zu kommen, die Sommersachen sind schon wieder alle so eng.

Kommentare sind geschlossen.