Farmville-Fieber

Und wo ich gerade bei Krankheiten bin, das Farmville-Fieber zieht gerade über uns.
Farmville ist eine gratis-Anwendung bei Facebook – dem Kommunikationsnetzwerk.

Ein schnuffiges Simulationsspiel, bei dem man Ackerland hat und auf dem mit verschiedenen Möglichkeiten gewirtschaftet wird. Pflügen, säen, ernten. Bäume, Getreide, Früchte und Gemüse. Man kann Gebäude, Fahrzeuge, Tiere und Deko kaufen mit den Münzen die man erwirtschaftet.

Nachbarn – also andere Farmvillespieler – kann man sich einladen und man bekommt weitere Punkte wenn man denen hilft und sich gegenseitig Geschenke macht.

Lustig ist es jedenfalls, eine der am schnellsten wachsenden Facebookanwendungen überhaupt, 60 Millionen Spielende weltweit, davon 21 Mill. täglich.
Es erinnert mich ein klitzebisschen ans Moorhuhn – ihr erinnert euch, das Abballern von animierten Moorhühnern? – was so inflationsartig durch Deutschland gezogen ist und dann irgendwann in der Versenkung verschwunden. 🙂

Najo, jedenfalls wur de ich von einer alten Freundin angesteckt und hab den Bazillus dann gleich weitergegeben an den Herzliebsten, seine Schwester, eine weitere Freundin usw.

Wer einen Blick drauf werfen will – communities gibt es auch schon reichlich.
http://www.farmville.com/

Kommentare sind geschlossen.