Fast gecrasht und die Alienkatze

Da wollte ich nur mal schnell WordPress aktualisieren….nix ist. Jetzt sitze ich hier mit einer halbfertigen 3.1.1 Version.
Heute wird das jedenfalls nix mehr. Hoffen wir auf einen neuen Abend morgen nach der Arbeit.

Was es sonst so gibt: nun beschlossen den Tierarzt zu wechseln. Nach der letzten leichten Fehldiagnose der dort angestellten noch sehr unerfahrenen Tierärztin – Lebensmittelallergie statt Streßsymptome – nun die Geschichte mit der Schermaschine.
Ich leihe für mittlerweile 400 NOK 2x jährlich ein altes Schermaschinenmonster mit Kabel. Schwer, aber schert gut mit dem mittelgroßen Kopf.
Als nun der Mann diese abholen sollte, musste er zum einen plöttzlich nur 200 nOK zahlen. Zum anderen kam er mit einer anderen, kleineren – ergo leistungsschwächeren – an mit einem feinen und einem groben Scherkopf. Immerhin auch mit Kabel.
Meine Zweifel wurden bestätigt, gerade mal die halbe Katze geschoren bekommen als der grobe Kopf versagte, bzw. stumpf war. Den kleinen brauche ich gar nicht versuchen, der bleibt sofort stecken.
Welch Wunder, wenn man ein Perserschaf mit Winterfell scheren will.
Als ich die dann am nächsten Morgen zurückgegeben habe und meinte, ich würde gerne die alte Maschine ausleihen, meinte die gute Frau: die haben wir nicht mehr, die ist kaputt.
Ich so: ach, wie schade, diese hier taugt nämlich nix.
Sie so: Ja, die alte würde nicht mehr laden.
Ich so: Hä? Wieso laden?
Sie so: Ja, laden halt, die Ladestation geht nicht.
Ich so:???Wieso, die halt doch ein Kabel.
Sie so: Nein, die hatte keins.
Ich so: Äh, doch (denke mir, was hab ich dann bitte die letzten x Jahre 2x jährlich in der Hand gehabt? Eine kabellose mit Kabel oeder wie?).
Sie so: Nein. Hatten wir nicht. So eine haben wir noch nie gehabt (!!!!). Sonst noch was?

Ich so: Danke nein.
Und gehe.
Und komme vermutlich auch nicht wieder. So enden lange eigentlich gute Kundenbeziehungen ganz schnell.

Die Geschichte, wie der Mann nun beim anderen TA – denen, die das Wimmel vom weiblichen Ballast befreit haben – ganz harmlos eine Schermaschine leihen wollte, spare ich mir. Scheint so, als hätte da bisher keiner eine geliehen.
Und sie wollten dem Mann auch weismachen, er könne keine Katze ohne Betäubung scheren *rofl* und haben ihm wenigstens 5 Beruhigungstabletten gratis aufgedrängt. Für die arme streßgeplagte Katze. *rofl*
Die werde ich nun morgen also wieder zurückbringen.
Dafür ist die Nandi-Oma nun ganz fein kürzest-haarig und sieht wieder zwei Wochen aus wie ein Alien, bevor das Fell sich angeglichen hat.
Aber angenehm ist es ihr und so wahnsinnig schlimm ist es auch nicht gewesen. Nur ein bisschen ‚Ich armes Hasi werde gequält‘-Maunzen.

Die Sommerreifen liegen im Combo – werden Freitag zeitgleich mit der EU-Kontrolle (=TÜV) gewechselt.
Und die Jeep-Sommerreifen liegen mitsamt Ständer auf dem Parkplatz und ich werde dem Jeep-Käufer dann mal ne Meldung schreiben, dass er sie gefälligst endlich abholen soll, sonst verkauf ich die.
Gartentischchen und 2 Stühle stehen auch draußen, aber die nächsten Tage soll es wohl eher nicht schön werden. Egal, hab eh keine Zeit zum Rumsitzen. Muss Ware einpflegen, Texte in HTML schreiben und und und….