Festnetz kaputt

Da hat wohl leider das letzte Gewitter unserem Festnetztelefon, bzw. der 7 Jahre alten Basisstation das Leben ausgehaucht. Ich sehe schon, dass es keinen Sinn macht eine günstige  gebrauchte Basisstation zu besorgen, die Portopreise hier in Norwegen lassen das dann fast genauso viel kosten, wie mich ein neues Analogtelefon kosten würde. *seufz*. Und alle preiswerten neuen Gigaset-Stationen sprechen nicht mehr mit unseren alten Schnurlosgeräten.
Da wird es dann im Laufe der nächsten Tage wohl ein neues Telefon werden, bis dahin sind wir nur auf dem Mobiltelefon erreichabr, oder aber ich im Laden auf dem Festnetz. Für das Telefon brauche ich unbedingt ein längeres Kabel, das steht nämlich ungünstig im Küchenbürolager, weil der PC ja auf dem Kassentresen steht. Grr.

Wie gesagt, die erste Umbauaktion habe ich auch hinter mir, hier der Beweis 🙂

2014-06-24 16.39.11

2014-06-24 16.38.54

Dann habe ich einen Zusammenstoss mit dem NAV, ich kriege ja Arbeitslosengeld unter Selbstständig-machen für 3 Monate, quasi Gründerzuschuss, muss aber trotzdem weiter die elektronische Meldekarte ausfüllen, was ich scheinbar vorletzte Woche im Eröffnungsstress vergessen habe, obwohl ich natürlich felsenfest der Überzeugung war, ich hätte *seufz*. Bedeutet, für die zwei Wochen kein Geld als Strafe. 🙁 Ich hoffe, ich kriege Kontakt mit meiner Sachbearbeiterin, habe aber wenig Hoffnung, dass sich das noch ändern lässt, ist ja nicht sie, die am Geldhahn sitzt.
Äußerst ungünstig jedenfalls, genaugenommen *heulkreisch*.

Naja, nicht zu ändern. Jetzt muss ich mich erstmal an die Anzeige für die Quiltblätter machen, Nähmaschinen auspacken, der Buchhalter erklären wieso er noch kein Geld bekommen hat, den Elektriker bezahlen, 30cm schneiden, Reste produzieren, die verkaufen sich gut 🙂 Ach ja, und überlegen, was ich am Tag des Handels für Angebote haben will. 🙂 Mehr als genug zu tun also 🙂

 

Kommentare sind geschlossen.