Fix und kaputt weil fleißig

Uff. Ich spüre alle Knochen.
Heute am mittleren Vormittag endlich mal die Winterreifen aus dem Außenhaus hochgeschleppt und auf des Nachbars Parkplatz gewechselt. Dabei auf dem Weg runter gleich immer eine von den 3cm dicken Eisenstangen mit runtergenommen, die da schon ewig an der Auswand liegen.
Irgendwie ist das ja immer ne Knochenarbeit mit dem Räderwechsel, auch wenn ich in 40 Minuten fertig war.

Danach dann die Sommerräder wieder runtertragen, restlichen Eisenstangen hinterher.
endlich mal die seit zwei Wochen in meinem Auto befindliche Motorsense rausgeholt und ne gute halbe Stund den Hang runtergemäht.
Wegggeräumt. Diverses Rumstehendes ins Außenhaus geschleppt.

Auf’s Dach gestiegen. Mit der 8-stufigen Trittleiter kann ich auf den Überhang klettern. Von unten ist die Dachneigung ja nicht wirklich viel, aber wenn man so oben auf der Teerpappe steht, dann ist es doch ganz schön steil.
Mir dann lieber die Arbeitsschuhe ausgezogen und auf Socken und dem Hintern Richtung Dachrinne rechts runtergeschubbert. Dachrinne versucht wieder zusammenzustecken. Da hat es nämlich die letzte Zeit immer gut runtergeleckt, weswegen unten ziemlich viel Erde weggeschwemmt war.

Danach dann von der Balkonseite die Flex und Verlängerungskabeö aufs Dach und von der anderen Seite noch mal hoch und endlich die seit zwei Jahren schief hängende Fernsehantenne abgeflext.
Der neue mieter durfte nämlich seine deutsche Schüssel an der Hauswand anbringen und ich dachte, jetzt muss ich mich mal aufraffen und die Antenne wegmachen. Und abflexen ging besser als auf dem Bauch liegen und mit dem Maulschlüssel da rumhantieren.
Hab eh schon genug Angstschweiß produziert wg dem Runterfallen. aber die Aussicht war toll.

Einkaufen gewesen in Vennesla und mehrere Getränkekisten wieder mitgebracht *schlepp*.
Im Aquarium Wasserwechsel gemacht. Sieht aus, als könnten wir nächste Woche wieder ein paar Fische einsetzen. Und vor allem auch noch neue Pflanzen.
Wohnungspflanzenpflege betrieben.
Endlich die Fensterleuchte vom Lichtschalter getrennt und mit einem extra Kabel mit Lichtschlater versehen und an die Steckdose angeschlossen. Jetzt ist es eine ‚Bedarfslampe‘.
Rumliegende Decken und anderes weggeräumt.

Jetzt gucke ich abwechselnd die alten Folgen von ’21 Jump Street‘ auf YouTube und schnippel aus der fast fertigen Kniedecke für Oma unten eine FlicFlac-Decke. Ist ja nicht so als müsste die nicht nächsten Freitag fertig sein *lol*.

Jedenfalls tut mir jetzt alles weh und noch vier Vierecke und ich werde den Abend mit einer heißen Dusche abschließen. Genug geschuftet.

Kommentare sind geschlossen.