Freitag, 08.08.2003 21:39

Ich bin fix und fertig. Bürostunden mit 34 Grad Celsius rauben mir jegliche Energie. Das Telefon nervt total, weil der Computer der Party-Line immer mal anruft. Muss ich mal fragen, ob sich das nicht abstellen lässt.
Ich halte einen tiefgefrorenen Kühlakku auf den Beinen und langsam kühlt sich mein Blut runter.
Würde ja gerne auf dem Balkon schlafen, aber heute ist Freitag und da ist draußen viel los und der Wind trägt die Musik vom Maschsee herüber.
Morgen muss ich arbeiten.
Heute morgen als erstes um acht Uhr den Tischler getroffen, der sich um den Rollladen kümmern wollte. Danach weitergefahren zum zweiten Vorstellungsgespräch. War okay und ich hab den Kaufmann kennengelernt, der neu eingestellt ist. Ich weiß nicht, ob ich wirklich will. Ich weiß es einfach nicht. Die Stelle hat Vor- und Nachteile. Dabei ist nicht mal das Geld das, was mich daran interessiert. Es wird mehr sein, als ich jetzt verdiene und das reicht mir.
Aber sollte die ‚richtige‘ Stelle nicht spontan ein gutes Bauchgefühl hervorrufen? So ein ‚Das ist es, die will ich‘ – Gefühl? Oder hab ich da nur zu hohe Ansprüche? Ist es besser eine blöde Stelle erstmal zu behalten? Ach, ich bin noch etwas hin- und hergerissen. Ich muss mir das am WE mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen. Vielleicht hab ich auch bloß ein bisschen Schiss, dass ich es nicht packe. Immerhin ist das komplette Glashaus unter meiner Zuständigkeit. Ich bin da sozusagen die Unternehmerin, nicht die Angestellte, die gesagt bekommt was Sache ist. Hab ich überhaupt genug Plan dafür? Um sowas zu übernehmen? Und Marketing hängt halt auch dran. Das neue Gestaltungs- und Umbau- und Verkaufskonzept für das Glashaus. Wie ich an die Privatkunden komme. Klar hab ich die Technik und den Vertrieb neben mir, aber irgendwo bin ich da ziemlich allein gelassen mit. Und die sehen das eben auch nicht als Projekt, sondern schon mittelfristig, also 3-5 Jahre.
Ich glaub, ich befrage mal meine Netzfrauen.
Morgen.

Najo, den abend wollte ich eigentlich mit Farbe abziehen verbringen, also mit Heißluftfön, aber der Tischler hat vergessen, meinen Schlüssel in den Briefkasten zu stecken und der Rollladen ist auch noch nicht repariert. Somit konnte ich nicht rein, weil den zweiten Schlüssel hat der Vermieter, den sollte er dem Tischler geben, aber der hat sich dann ja bei mir gemeldet. *grmpf*

Kommentare sind geschlossen.